Ins Spiel zurückgekämpft

HABINGHORST Landesliga-Aufsteiger VfB Habinghorst verlor gegen den Tabellenführer ASC Dortmund im Heimspiel klar mit 2:5 (0:2), hatte jedoch durchaus die Chance auf einen Punktgewinn.

23.09.2007, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der gut besuchten Kampfbahn Habichthorst sah dabei zunächst alles nach einem ganz bitteren Tag für die Schützlinge von Trainer Dieter Beleijew aus. Bereits nach der ersten nennenswerten Aktion der Aplerbecker (3.) lag der Ball hinter Keeper Andre Dante im Netz. Ein Eckball des ASC kam scharf vor das Tor, die gesamte VfB-Hintermannschaft agierte zu unentschlossen und ließ einen Gästespieler zum 0:1 einköpfen.

Torgefährlicher Coach

Zwei Minuten später demonstrierte der Dortmunder Spielertrainer Hannes Wolf seine Torgefährlichkeit. Dante konnte einen strammen Schuss nur zur Seite abwehren. Dort stand Wolf völlig frei uund bugsierte das Leder über die Linie. Fast wäre das Spiel schon nach elf Minuten vorzeitig entschieden gewesen, doch vor dem vermeintlichen dritten Treffer der Gäste hatte das Schiedsrichtergespann eine Abseitsstellung erkannt. Nur langsam erholte sich die Beleijew-Elf von diesem Fehlstart, zur Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Partie dann aber offener. Die Habinghorster kämpften sich in die schon verloren geglaubte Partie zurück. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel (49.) traf der eingewechselte Levant Ak zum 1:2. Die Gastgeber waren nun auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer und ließen auch durch den Rückschlag in der 54. Minute, als Aplerbeck das 1:3 erzielte, nicht entmutigen.

Tatsächlich keimte in der Kampfbahn noch einmal die Hoffnung auf einen Punktgewinn auf, als Markus Plarre in der 67. Minute den erneuten Anschlusstreffer erzielte. ASC-Spielertrainer Wolf blieb es vorbehalten, seine Mannschaft endgültig auf die Siegerstraße zu bringen. In der 83. Minute ließ er mit einer schönen Einzelleistung drei Gegenspieler aussteigen und traf zum 2:4. Ein Konter fünf Minuten später brachte sogar noch den fünften Treffer für die Gäste. JL

 

VfB Habinghorst - ASC 09 Dortmund 2:5 (0:2)

HABINGHORST: Dante, Sabra, Bittner, Schwarze, Wiencek, Karl, Plarre (72. Reichow), Kristler (34. Ak), Ay (46. Willenberg), Olschewski, Podwysocki.

Tore: 0:1 (3.), 0:2 (5.), 1:2 (49.) Ak, 1:3 (54.), 2:3 (67.) Plarre, 2:4 (83.), 2:5 (88.)

 

Lesen Sie jetzt