Juniorenfußball: Wacker-Turnier war schöner Auftakt

CASTROP-RAUXEL Etwa 150 Fußballfans pilgerten am Wochenende in die "SoccaFive-Halle" in Henrichenburg. Zum dritten Mal war der Sporttreff der Austragungsort für den "Leistungsvergleich 2000" der "Bundesliga-Kids".

von Von Moritz Süß

, 04.03.2009, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Juniorenfußball: Wacker-Turnier war schöner Auftakt

Eine der Partien beim Wacker-Turnier: das Revierderby der Kleinen zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund.

Am Samstag liefen die jungen Fußballer bereits in der Erin-Kampfbahn zum Auftakt des Turnieres auf. Neben den Revierclubs FC Schalke 04, BVB 09, VfL Bochum und dem MSV Duisburg fanden sich Bayer Leverkusen, 1. FC Köln und die Arminia Bielefeld in der Europastadt ein. Aus der Hauptstadt reiste das Team von Hertha BSC an und die Spieler des FC St. Pauli übernachteten während des Wochenendes ebenfalls bei Gastfamilien.

Im letzten Jahr noch mit dem FC Schalke, traten die beiden Organisatoren Torsten Sengteller und Dieter Engel als Trainer diesmal mit Borussia Dortmund an. In der Gruppe 1 belegte Engel Platz Vier. Platz Acht zierte Sengteller in der zweiten Gruppe mit seinen Schützlingen. Tabellenerster in Gruppe 1 wurde Hertha BSC. Bayer überzeugte in Gruppe Zwei.

Auch bei den Schiedsrichter n zeichnete sich der Nachwuchs aus

Im Vordergrund des Events stand jedoch "nicht der Erfolg", betonte "SoccaFive"-Inhaber und Mitorganisator Peter Hof zum Berge: "Wir wollen die jungen Teams fördern und ihnen die Chance geben, sich untereinander kennen zulernen." Erstmals "Bundesligaluft" durften die Jungschiedsrichter Niklas Sengteller, Phillip Engel, Lukas Lehmann und Markus Beckmann schnuppern.

Lesen Sie jetzt