Kegeln: KG festigt zweiten Relegationsplatz

CASTROP-RAUXEL Die Sportkegler der KG Castrop-Rauxel wahren in der 2. Bundesliga Nord ihre Chancen auf den Klassenverbleib. Am 13. Spieltag festigte das Team aus der Europastadt mit einem klaren 3:0 (4720:4518/57:21) gegen die SKG Sontra den achten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Relegationsrunde berechtigen würde.

von Von Jörg Laumann

, 13.01.2008, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stefan Sonnhalter war zu stark für seine Gegenspieler.

Stefan Sonnhalter war zu stark für seine Gegenspieler.

Vor allem Sontras Marcus Kachel, der nach dem vergangenen Spieltag in der Rangliste der besten Ligaspieler noch auf Rang 15 geführt worden war, enttäuschte auf der ganzen Linie. Mit 722 Holz erzielte er das schwächste Tagesergebnis aller Partien des Spieltags und blieb mit seinem Partner Michael Mutter (769) gegen den solide aufspielenden Castrop-Rauxeler Schlussblock mit Jörg Kappel (790) und Stefan Sonnhalter (794) chancenlos.

Vor allem Sontras Marcus Kachel, der nach dem vergangenen Spieltag in der Rangliste der besten Ligaspieler noch auf Rang 15 geführt worden war, enttäuschte auf der ganzen Linie. Mit 722 Holz erzielte er das schwächste Tagesergebnis aller Partien des Spieltags und blieb mit seinem Partner Michael Mutter (769) gegen den solide aufspielenden Castrop-Rauxeler Schlussblock mit Jörg Kappel (790) und Stefan Sonnhalter (794) chancenlos.

Die Gastgeber boten insgesamt ein bemerkenswert ausgeglichenes Bild: Zwischen dem Ergebnis des tagesbesten KG-Akteurs Ulrich Eudenbach (794) und dem des schwächsten Castrop-Rauxeler Keglers Dennis Purschke (775) lagen nur 19 Holz. Joachim Müller, der mit Eudenbach den Startblock bildete, kam auf 780 Holz. Norbert Jasbinsek erkegelte im Mittelblock an der Seite von Purschke 787 Holz.

Die Kellerkinder auf Distanz, aber Rang sieben scheint weg

In der Tabelle hält die KG Castrop-Rauxel die beiden Letztplatzierten Sontra und Wolfsburg (0:3 in Nordhorn) mit 14 Punkten und damit drei Zählern Punkten Vorsprung auf Distanz. Der Sprung auf Platz sieben, der den sicheren Klassenverbleib bedeuten würde, wird allerdings bei fünf ausstehenden Spieltagen wohl nicht mehr gelingen. Die KF Nordhorn, die derzeit am "rettenden Ufer" platziert sind, haben sechs Punkte mehr als die Castrop-Rauxeler auf dem Konto.

Dennoch verläuft die Saison für die heimischen Sportkegler besser als erwartet, nachdem zu Saisonbeginn der direkte Abstieg prognostiziert worden war. "Wir erleben derzeit einen leichten Aufwärtstrend und profitieren davon, dass unsere Konkurrenten regelmäßig Federn lassen", fasst Eudenbach zusammen.

Lesen Sie jetzt