Korfball: KC Grün Weiß fehlt letzter Schritt zum Klassenerhalt

CASTROP-RAUXEL Zuversichtlich war Trainerin Melanie Sponholz stets in dieser Saison. Auch wenn sie mitansehen musste, wie sich der einst so erfolgreiche Korfball-Regionalligist KC Grün-Weiß vom Vorjahreszweiten zum Abstiegskandidaten wandelte.

von Von Carsten Loos

, 31.03.2009, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Korfball: KC Grün Weiß fehlt letzter Schritt zum Klassenerhalt

Grün-Weiß im Angriff. Beim 13:8 gegen die SG Pegasus platzte beim Sponholz-Team endlich der Knoten. DSC_9709

Doch erst jetzt, im zweiten Relegationsspiel um den Klassenverbleib, wurde der schier unerschütterliche Optimismus der langjährigen Nationalspielerin auch auf dem Feld bestätigt. Irgendwann auf dem Weg zum 13:8-Sieg gegen die SG Pegasus sei "der Knoten geplatzt", freute sich Melanie Sponholz, innerhalb weniger Minuten "wurde die Partie zum Selbstläufer".

"Den Abstieg haben die "Grün-Weißen" mit ihrem Erfolg über die Rheinländer vorerst abgewendet. Doch noch ist die Gefahr, erstmals aus dem Korfball-Oberhaus abzustürzen, nicht gebannt. "Wir werden jetzt noch zwei Wochen hart trainieren". kündigte die Trainerin an. Üben für den letzten Schritt zum Klassenverbleib, auch wenn es bis zum Abstiegs-"Endspiel" noch drei Wochen hin sind.

Lesen Sie jetzt