Kreispokal: 1:0 - Arminia überrascht A-Ligisten und steht im Halbfinale

CASTROP-RAUXEL Fußball-B-Ligist Arminia Ickern ist am Donnerstagabend ins Halbfinale des Kreispokals eingezogen. In der Glückaufkampfbahn schlugen die Arminen den A-Ligisten Spvgg Horsthausen mit 1:0 (1:0).

von Von Jan Große-Geldermann

, 27.03.2009, 12:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreispokal: 1:0 - Arminia überrascht A-Ligisten und steht im Halbfinale

Torhüter Stefan Drews hielt den Ickerner Sieg in Hälfte zwei fest.

In der ersten Halbzeit spielten die Gastgeber mit dem Wind im Rücken. Zunächst konnten die Ickerner aber keinen Profit aus diesem Vorteil ziehen. Doch zehn Minuten vor der Pause zog Melmonth Kornetzki aus 20 Metern ab. Der Gäste-Keeper konnte den Ball zwar noch mit den Fingerspitzen an die Latte lenken, war aber beim Kopfball von Marc Mavridis, der beim Abpraller reaktionsschnell nachsetzte, machtlos.

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie für die Arminen zu einer reinen Abwehrschlacht. Mit Windunterstützung belagerte Horsthausen das Ickerner Tor, spielte sich auch zahlreiche Chancen heraus, scheiterte aber immer wieder am überragenden Stefan Drews im Tor der Gastgeber. Kurz vor dem Ende verweigerte der Schiedsrichter den Arminen nach einem Foul an Mavridis noch einen Elfmeter. Der Ärger darüber war aber mit dem Schlusspfiff verfolgen.

Der Bezirksligist Wacker Obercastrop trägt sein Viertelfinalspiel gegen den TSK Herne am Mittwoch, 15. April, um 19 Uhr aus.

Lesen Sie jetzt