Kreispokal: Nur in der Rolle des Zuschauers

CASTROP-RAUXEL Es ist Kreispokal-Halbfinale der Junioren - und Castrop-Rauxel schaut nur noch zu. Wenn am Dienstag (16. Oktober) die Vorschlussrundenspiele anstehen, dann sind die A-Junioren der Castrop-Rauxeler Teams erstmals seit Jahren nicht mehr dabei. Immerhin: Die Schweriner B und C ist noch im Rennen.

von Von Jens Lukas

, 15.10.2007, 10:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreispokal: Nur in der Rolle des Zuschauers

B-Jugend-Trainer Andreas Horst.

Zwei Spiele, 45:0 Tore

Zwei Spiele, 45:0 Tore

Den Eintritt in das Turnier auf überkreislicher Ebene haben unterdessen die B-Junioren der Spvg Schwerin (Landesliga) vor Augen. In der Runde der besten Vier reisen die Castrop-Rauxeler zum BV Herne-Süd (Kreisliga A). Die Pokal-Geschichte der Spvg in diesem Jahr ist imponierend: Das Team von Coach Andreas Horst erzielte in zwei Spielen 45:0 Tore. Als mögliche Endspielgegner stehen sich im zweiten Halbfinale der DSC Wanne (Bezirksliga) und Westfalia Herne (Landesliga) gegenüber.

Ein womöglich "leichtes Los" haben die C-Junioren der Spvg Schwerin gezogen: den Kreisligisten SV Wanne 11. Das Team von Coach Helmut Klein geht zunächst noch dem Landesligisten Westfalia Herne aus dem Weg. Die Nachbarstädter messen sich im Halbfinale mit dem Kreisliga-Spitzenreiter DSC Wanne.

  

Lesen Sie jetzt