Legt das Coronavirus die Stadtmeisterschaften in Castrop-Rauxel lahm? Cwik hätte "Plan B"

Juniorenfußball

Die Castrop-Rauxeler Nachwuchsfußballer wollten vor den Ende Juni beginnenden Sommerferien ihre Stadtmeister ermitteln. Wegen des Coronavirus drohen ihre Turniere auszufallen.

Castrop-Rauxel

, 19.03.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die B-Junioren des SV Wacker Obercastrop haben 2019 die Pokale für die Feld-Stadtmeisterschaft gewonnen. Eine Titelverteidigung im Sommer 2020 wird es wohl nicht geben.

Die B-Junioren des SV Wacker Obercastrop haben 2019 die Pokale für die Feld-Stadtmeisterschaft gewonnen. Eine Titelverteidigung im Sommer 2020 wird es wohl nicht geben. © Volker Engel

Bevor die Planungen des Gastgebers FC Frohlinde so richtig losgegangen sind, liegen sie auch schon wieder auf Eis. Vorerst. Denn die Feld-Stadtmeisterschaften bei Senioren- und Juniorenfußballern sind alles andere als gesichert. Das berichtet nun Carsten Cwik, Leiter der Sparte Fußball im Stadtsportverband (SSV). Grund für die Planänderung sind die Maßnahmen der Behörden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzuschränken.

Jetzt lesen

Insbesondere die Nachwuchsturniere sind gefährdet. Es droht ein Termin-Chaos: Bis zum 24. Mai läuft der reguläre Spielbetrieb in den Kreisligen. Anschließend müssen von A- bis C-Junioren noch Aufstiegsrunden zur Bezirksliga ausgespielt werden. Doch bis 19. April hat der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) wegen der Corona-Krise den Betrieb ausgesetzt.

In Castrop-Rauxel sollen Gewinner bis Ende Juni ermittelt werden

Wie es danach weitergehen soll, ist noch völlig offen. Mindestens zwei komplette Spieltage müssten also bis 24. Mai schon jetzt untergebracht werden. Möglich ist auch, dass die Ligen im Juni weiterspielen. Bis 29. Juni - wenn die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen beginnen - müssen allerdings die Junioren-Stadtmeister in Castrop-Rauxel feststehen.

Für Cwik und die Organisatoren des FCF, die die Planungsarbeit zunächst abgebrochen haben, heißt es nun: abwarten, wie Kreis und Verband die Zeit nach dem 19. April angehen wollen. "Klar ist, dass der Ligabetrieb Vorrang hat. Meister und Absteiger müssen feststehen, bevor wir die Stadtmeisterschaft durchführen können", sagt Cwik.

Trainingsbetrieb in Castrop-Rauxel wäre ausgesetzt

Theoretisch könnten die ausgefallenen Partien in "Englischen Wochen" bis Ende Mai nachgeholt werden. Ganz so leicht sei das aber nicht. "Wir dürfen nicht vergessen, dass es für viele Berufstätige und auch Schüler gar nicht möglich ist, unter der Woche zu spielen", so Cwik. Denn wenn ein Klub von Senioren bis F-Junioren Mannschaften stellt, müssten mehrere Partien pro Tag gespielt werden. Trainiert werden könne in diesen Wochen fast gar nicht mehr.

Doch Cwik hätte bereits einen "kleinen Plan B", der mit dem SSV noch final besprochen werden müsste. Sollten die Stadtmeisterschaften tatsächlich dem Coronavirus zum Opfer fallen, könnte die 2020er-Auflage des Turniers ersatzlos gestrichen werden. Im Sommer 2021 wäre der FC Frohlinde weiterhin aber erster Ansprechpartner der Sportjugend. Die Titelverteidiger SG Castrop (A-Junioren), Wacker Obercastrop (B-, C-, D-Junioren) und FC Frohlinde (E-Junioren) dürften die Wanderpokale noch ein weiteres Jahr in ihrer Vitrine ausstellen.

Termindruck ist bei Senioren noch gering

Bei den Senioren ist der Termindruck etwas geringer. Schließlich sind die Titelkämpfe Teil der Saisonvorbereitung und könnten während beziehungsweise nach den Sommerferien über die Bühne gehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt