Lüger-Doppelpack bringt Schwerin den Erfolg

Frauenfußball-Bezirksliga

Zwei Siege und ein torloses Unentschieden lautet die Bilanz der Castrop-Rauxeler Teams am neunten Spieltag der Frauenfußball-Bezirksliga. Die Damen von Victoria Habinghorst, 2:0 gegen Sprockhövel, und Schwerin, 2:0 gegen Platte-Heide, waren auswärts erfolgreich. Arminia Ickern musste sich zuhause mit einem Punkt begnügen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 21.10.2013, 10:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arminia Ickern (rotes Trikot) trennte sich von der DJK SF Nette mit 0:0-Unentschieden.

Arminia Ickern (rotes Trikot) trennte sich von der DJK SF Nette mit 0:0-Unentschieden.

Pauge, Höffchen, Rehorst (70. Jung), Wichmann, Rombeck (89. Kreiskorte), Herzog, Weinrauther, Schulz, Müller, Bolz, Hüning

Fehlanzeige

Die Habinghorsterinnen mussten 65 Minuten in Unterzahl spielen, da Stefanie Schänzer nach einer Beleidigung der gegnerischen Trainerin "Rot" sah. Wie Harald Sust, Coach von Victoria Habinghorst (9.), berichtete, wurde Schänzer allerdings zuvor von der Trainerin von "Schlusslicht" Sprockhövel beleidigt. Zuvor gelang den Gästen bereits in der 13. Minute das 1:0 durch Leonie Maleszka. Ann-Kristin Sibbe erhöhte dann in der 78. Minute auf 2:0. Sust: "Allen Respekt an meine Spielerinnen, die das zu zehnt super machen. Da hat sich die Konditionsarbeit ja doch gelohnt."

Meuter, Schänzer, Maleszka, Kaczmarek, Poschke (80. Kircher), Sibbe (87. Groth), Beutler, Bertram, Brinckmann, Kühn, Arns (46. Kerbl)

0:1 (12.) Maleszka, 0:2 (78.) Sibbe

Rote Karte (78.) gegen Schänzer wegen einer Beleidigung

Nicole Lüger erzielte beide Treffer (18./44.) beim 2:0-Erfolg der Spvg Schwerin (5.) beim VfL Platte-Heide (7.). Der ehemalige Schweriner Coach Thorsten Saße, der den im Urlaub weilenden Trainer Holger Bombien an der Seitenlinie vertrat: "Da hat sie sich zweimal schön durchgesetzt." Saße sah insgesamt eine "konzentrierte Leistung" seiner Mannschaft.

Seuster, Lüger, Silber, Armbruster, Gomez-Oliveira, Bogaczyk (78. Sakayadas), Hakan, Manski, Lubeck, Saße, Gönnewicht (66. Dudel)

0:1 (18.) Lüger, 0:2 (44.) Lüger

Lesen Sie jetzt