Merklinde verabschiedet sich mit einer Niederlage

Fußball-Bezirksliga

Auf Wiedersehen, Bezirksliga: Mit einer 1:4 (0:3)-Niederlage am Donnerstagabend bei Teutonia/SuS Waltrop (4.) beendete der SuS Merklinde mit dem Abstieg in die Kreisliga A seine seit 2007 dauernde zweite Periode in der Fußball-Bezirksliga.

CASTROP-RAUXEL

, 05.06.2014, 22:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach langer Verletzungspause konnte Matondo Mbunga (vorn) für den SuS Merklinde gegen den VfB Waltrop spielen.

Nach langer Verletzungspause konnte Matondo Mbunga (vorn) für den SuS Merklinde gegen den VfB Waltrop spielen.

Fußball-Bezirksliga 9 Teutonia/SuS Waltrop - SuS Merklinde 4:1 (3:0) Auf dem Waltroper Kunstrasen hätten die Merklinder Gäste fast nach einer halben Stunde ihre Koffer schon packen können. Sieben Minuten waren gerade gespielt, da klingelte es zum 0:1 erstmals im Kasten von SuS- Torwart Maximilian Möhrs. Das Geschehen in der Abwehr hatte sich noch gar nicht richtig beruhigt, da überlisteten die Hausherren die Gäste mit dem 2:0 (19.). Als Waltrop den dritten Treffer (33.) erzielte, schien die Geschichte gelesen. Oder doch nicht? Als nämlich Matondo Mbunga zwei Minuten nach seiner Einwechslung das 1:3 (55.) gelang, schien so etwas wie ein Hoffnungs-Funken durch die SuS-Reihen zu flackern. Mbunga und Lars Blank hatten Großchancen auf dem Fuß, die zu einem 3:3 hätten führen können. Das 4:1 der Gastgeber in der 86. Minute machte dann alles klar.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt