Motor von Adler Rauxel stottert gegen türkisches Team fünf Minuten lang

Korfball-Europa-Shield

Im Auftaktspiel des Europa Shield-Turniers lagen die Korfballer des KV Adler Rauxel überraschend mit 2:3 zurück.

Rauxel

, 24.01.2020, 21:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Motor von Adler Rauxel stottert gegen türkisches Team fünf Minuten lang

Zum Auftakt des Europa-Shield-Turniers in Bergisch Gladbach gelangen Lucas Frohnhöfer (am Ball) in den ersten zehn Minuten drei Körbe. © Jens Lukas

Die Regionalliga-Korfballer des KV Adler Rauxel standen beim Europa Cup-Turnier in Bergisch Gladbach zum Auftakt zunächst noch nicht ganz souverän auf der europäischen Bühne. Im Duell mit dem türkischen Vertreter Kocaeli University SC lagen die Castrop-Rauxeler nach vier Minuten mit 2:3 zurück – überraschend.

Schnelle Frohnhöfer-Körbe

Davon ließen sich die Schützlinge von Adler-Trainer Patrick Fernow allerdings nicht verunsichern, spielten ihre technische Überlegenheit fortan aus und setzten sich am Ende mit 27:7 (15:4) durch. Nach dem 2:3 verbuchten die Rauxeler zehn Körbe in Folge, ehe die Türken wieder treffen durften. Der Großteil der Treffer ging dabei auf das Konto von Lucas Frohnhöfer. Mit seinem dritten Korb in den ersten zehn Minuten erzielte er das 10:3.

Danach drehte Annika Hornig auf. Sie war von den Kocaeli-Frauen nicht zu halten, kam auf fünf Körbe und war damit beste Adler-Werferin.

Die hohe Führung nutzte Coach Fernow für eine personelle Rotation. So kam zum Beispiel auch Routinier Katharina Holtkotte nach neun Monaten Spielpause zu ihrem Comeback in der Rauxeler Regionalliga-Mannschaft. Sie traf zum 24:7. Und auch Ann-Kathrin Nienhues wurde eingewechselt. Sie verbuchte den Korb zum 26:7.

Am Samstag, 25. Januar, geht die Vorrunde für die Rauxeler weiter mit den Duellen ab 11.55 Uhr mit den KS Defenders Wroclaw (Polen) und ab 15 Uhr mit dem Brno KK (Tschechische Republik). Die höhere Hürde wird wohl Brno sein. Denn die Tschechen besiegten Wroclaw deutlich mit 26:5.

Gastgeber TuS Schildgen verliert knapp

Mit zumindest einem Sieg aus den beiden Partien erreicht der KV Adler das Halbfinale. Hier wäre dann Vallparadis (Katalonien), Bec KC (England), Grupo Desportivo Don Bons Dias (Portugal) oder TuS Schildgen (15:16 zum Auftakt gegen Vallparadis) der Gegner.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt