Muss ABC-Spieler Kuczorra am Wochenende an zwei Orten gleichzeitig sein?

Billard-Oberliga

CASTROP-RAUXEL Die Castrop-Rauxeler Billardspieler der Karambolage-Art backen an diesem Wochenende kleine Brötchen, aber nur, was das Programm angeht: Die vier Mannschaften, die im Einsatz sind, werden nämlich versuchen, "Großes" im Punkteteig anzurühren.

von Von Jürgen Weiß

, 01.10.2009, 14:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hoffnungsträger: Hubert Kowalec soll den BC Schwerin zum Sieg gegen Gerthe führen.

Hoffnungsträger: Hubert Kowalec soll den BC Schwerin zum Sieg gegen Gerthe führen.

So am Großen Billard die Dreiband-Cracks des ABC Merklinde, die sich nach ihrem 0:8 beim BSV Kamen mit einem 8:0-Erfolg gegen den BCC Witten in der Oberliga postwendend rehabilitierten. Vor allem René Kuczorra, der von den BF Horster-Eck kommend, auch für den großen Tisch in Merklinde seine Meldung abgab. Am kleinen Tisch war der "lange" Essener ja vor kurzer Zeit gar an zwei deutschen Meistertiteln für den ABC beteiligt.

Dass Kuczorra, der am großen Tisch Bundesliga Erfahrung mit einbringen kann, eine echte Verstärkung ist, hat er nicht nur beim Dreiband, sondern ebenfalls in den technischen Disziplinen bewiesen. So setzte er mit einem Durchschnitt von glatten 200 Points eine besondere Duftnote in der 1. Bezirksliga. Im Dreiband am Großen Billard spielte er darüber hinaus zuletzt einen Schnitt von über "eins", was auch nicht alltäglich ist. Dazu kommt, dass Uwe Klein, der bei der Auftaktniederlage fehlte, auch in diesen Sphären spielen kann. Mit einem Punkt beim BSV Marl am Sonntag (4.) kann so vielleicht ein Goldener Oktober eingeläutet werden.

Im Vierkampf der 1. Bezirksliga hat sich die dritte Mannschaft des ABC Merklinde mit dem vorher schon erwähnten Kuczorra zu den Favoriten gesellt. In dieser Verfassung sollte es zu einem weiteren Erfolg gegen BG Friedrich Herne reichen, wenn denn nicht zum gleichen Zeitpunkt das Dreiband-Match in Marl angesetzt wäre. Möglich ist, dass Kuczorra zwischen beiden Spielorten wechselt. Denn die Freie Partie wird in einem Turnier als erstes Match ausgespielt. Und da das Brett eins im Dreiband die Schlusspartie bedeutet, könnte Kuczorra durchaus die Zeitreise nach Marl schaffen.

BC Schwerin II empfängt BF Gerthe In der 2. Kreisliga "lebt" die erste Mannschaft des BC Schwerin von ihren langjährigen Weggefährten Jürgen Klinkhardt und Hubert Kowalec. Wenn beide fehlen, hat die Mannschaft, wie letzte Woche gesehen, keine Chance. So muss man abwarten, wie es diesmal gegen BF Gerthe läuft. Der 63-jährige "Kookie" Klinkhardt, der seit Anfang 1960 für den Billardclub an den Tisch geht, befindet sich weiter im Urlaub. So hofft man denn im "Hause Oestreich", dass wenigstens Kowalec seine selbst auferlegte Billardpause beendet.

Schon am Freitag spielt die zweite Garnitur der "Cluberer" gegen die BG Bottrop auf eigenem Tisch. Mit bisher zwei Siegen steht die BC-Reserve sogar mit blütenweißer Weste in der Kreisklasse auf dem dritten Platz. Und nach den Durchschnitten ist ein weiterer Erfolg drin. Schwerin kommt auf einen bisherigen Wert von 1,37 Points, die Bottroper haben einen weniger Angst einflößenden Schnitt von 1,04 Bällen gespielt.

Lesen Sie jetzt