Nachholen, was im Sportkonzept fehlt

CASTROP-RAUXEL Der Stadtsportverband (SSV) möchte den heimischen Sport jenseits des Fußballs und Leichtathletik wieder mehr in den Blickpunkt der Zukunftsplanung schieben.

von Von Carsten Loos

, 30.08.2007, 10:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hermann-Josef Bohle

Hermann-Josef Bohle

"Nein, eine Gegenveranstaltung zu dem Arbeitskreis Sportstättenkonzept ist das nicht", betonte der stellvertretende SSV-Vorsitzende Hermann Bohle jedoch. Bei den bisherigen Überlegungen zum Sportstättenkonzept sei es aber nur um die Fußballplätze gegangen. Die Zielsetzung des SSV sei "viel umfassender", erklärte Bohle. Und nannte als Beispiele Vereine mit eigenen Sportstätten, Seniorensportler, jugendliche Sportler oder etwa Migranten.

"Nein, eine Gegenveranstaltung zu dem Arbeitskreis Sportstättenkonzept ist das nicht", betonte der stellvertretende SSV-Vorsitzende Hermann Bohle jedoch. Bei den bisherigen Überlegungen zum Sportstättenkonzept sei es aber nur um die Fußballplätze gegangen. Die Zielsetzung des SSV sei "viel umfassender", erklärte Bohle. Und nannte als Beispiele Vereine mit eigenen Sportstätten, Seniorensportler, jugendliche Sportler oder etwa Migranten.

Ähnlich umfangreich war ursprünglich die Untersuchung zum Sportstätten-Entwicklungskonzept angelegt. Dann aber beschnitt der Rat der Stadt die Aufgabenstellung der Kölner Wissenschaftler auf den Bereich der Fußballplätze. Aus Kostengründen, so wurden 20 000 Euro eingespart.

Viele Fakten

Wie soll eine solche Planungsgruppe die 2004 gestrichenen Aufgaben nun nachholen? "Es hat inzwischen eine Menge Erhebungen und Fakten gegeben", sagte Bohle, die notwendige Antworten liefern könnten.

Schließlich müssten, wie es in dem SSV-Bürgerantrag unter anderem heißt, "die sportpolitischen Zielsetzungen koordiniert werden, um das kommunale Engagement in diesem auch sozialpolitischem Bereich unserer Stadt langfristig zu sichern".

 Der Bürgerausschuss tagt am Mittwoch, 5. September, in der Mensa der Grundschule an der Wilhelmstraße. Die Sitzung beginnt um 17.30 Uhr.

 

Lesen Sie jetzt