Nachwuchs des SV Wacker Obercastrop spielt auf großer Westfalenpokal-Bühne

Juniorenfußball

Die C-Junioren-Fußballer des SV Wacker Obercastrop haben bereits mit ihrem Kreispokal-Sieg Vereinsgeschichte geschrieben. Jetzt kommt das nächste Kapitel.

Obercastrop

, 21.02.2020, 13:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im November konnten die C-Junioren des SV Wacker Obercastrop den Kreispokal-Sieg bejubeln. Jetzt sind sie im Westfalenpokal gefordert.

Im November konnten die C-Junioren des SV Wacker Obercastrop den Kreispokal-Sieg bejubeln. Jetzt sind sie im Westfalenpokal gefordert. © Volker Engel

Den C-Junioren-Fußballer des SV Wacker Obercastrop steht am Samstag, 22. Februar, der absolute Saisonhöhepunkt ins Haus. Nach einem Freilos zum Auftakt treffen sie in der zweiten Westfalenpokalrunde ab 14.30 Uhr in der Erin-Kampfbahn auf den SV Rödinghausen. Die Gäste aus dem Kreis Herford spielen in der Westfalenliga, sind also drei Spielklassen höher angesiedelt.

Jetzt lesen

Das Team von Wacker-Trainer Brahim Amghar hatte sich den Westfalenpokal-Auftritt durch den 2:1-Sieg im Kreispokal-Endspiel gegen Westfalia Herne (Landesliga) im November. Über Rödinghausen konnte Amghar keine konkreten Informationen einholen. Er sagt: „Durch die Entfernung und die Tatsache, dass Rödinghausen zwei Klassen höher spielt, kennen wir den Gegner natürlich nicht so gut wie unsere lokalen Konkurrenten. Wir haben uns aber natürlich trotzdem ordentlich auf das Spiel und den Gegner vorbereitet.“

Obercastrop wird von Grippewelle erfasst


Am Tag des Kreispokal-Endspiels hatten die Wackeraner personell aus dem Vollen schöpfen können. Amghar erklärt: „Leider haben wir seit zwei Wochen mit einer hartnäckigen Grippewelle zu kämpfen – und haben einen am Fuß verletzten Spieler.“ Erst am Samstagmorgen werde sich endgültig entscheiden, wie viele Spieler Amghar zur Verfügung stehen.

Jetzt lesen

Trainer Amghar: „Wir haben nichts zu verlieren“


Der Coach betont: „Wir sind aber zuversichtlich, dass wir eine ordentliche Mannschaft stellen werden, die sich keineswegs verstecken möchte. Die Tatsache, dass wir als Außenseiter nichts zu verlieren haben motiviert unsere Jungs umso mehr. Es ist mir wichtig zu erwähnen, dass dieser Samstag komplett der Mannschaft und den Spielern gehört. Es ist ein Highlight, dass sich die Jungs redlich verdient haben. Die Vorfreude ist riesengroß.“

Wacker-Trainer Brahim Amghar ist stolz auf sein Team.

Wacker-Trainer Brahim Amghar ist stolz auf sein Team. © Volker Engel

Unabhängig vom Ausgang des Spiels seien alle im Verein sehr stolz auf das, was die Mannschaft geleistet habe. Amghar betonte am Freitag: „Und vor allem die Art und Weise ist wirklich toll.“ Mit dem Kreispokalsieg haben wir bereits Geschichte geschrieben. Alles was jetzt folgt, ist Bonus und eine Belohnung für die tolle Arbeit.“

Lesen Sie jetzt

Eine erfolgreiche Revanche für das verlorene Endspiel bei den Hallenstadtmeisterschaften gelang den C-Junioren des SV Wacker Obercastrop auf dem Feld mit einem 3:0 über den FC Frohlinde. Von Andreas Brühl

Lesen Sie jetzt