Nina Dillwald spielt Drei-Stunden-Krimi

Tennis: Jugend-Bezirksmeisterschaften / Auch Anja Stickel verpasst Endspiel

21.05.2007 / Lesedauer: 3 min

Ein großes Lob von Pressewart Heiko Sobbe verdiente sich die Tennisspielerin Nina Dillwald vom TuS Ickern bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften des Bezirks Ruhr-Lippe. Die an Nummer vier gesetzte Lokalmatadorin vom Kattenstätter Busch spielte sich in der Altersklasse (AK) U12 bis ins Halbfinale und schied dort erst nach einem dreistündigen Krimi gegen die Westfalenmeisterin Nicolin Lücke (TC Emschertal), Zweite des Setzliste, mit 7:6, 6:7, und 2:6 aus. «Das war schon eine große Leistung der beiden Spielerinnen», sagte Sobbe. Beide seien total erschöpft gewesen und hätten anschließend das Endspiel und das Spiel um Platz drei verloren. In der Runde zuvor hatte sich die Viertelfinalistin der Jugend-Hallenbezirksmeisterschaften mit 6:1 und 6:0 gegen Sofie Korsmeier (TG Friederika) durchgesetzt. Anja Stickel vom TuS Ickern war derweil nur noch in der Zuschauerrolle, als die Titelträgerin in der AK U14 ausgespielt wurde. Die 14-jährige Europastädterin, an Nummer zwei gesetzt, verlor im Halbfinale mit 7:5, 2:6, und 1:6 gegen die ungesetzte Julia Govor vom TuS Elch Holzwickede. «Das war schon eine Enttäuschung für Anja Stickel», sagte Ickerns Pressewart Heiko Sobbe. Weshalb die Ickerner anschließend auch auf das Spiel um Platz drei verzichtet habe. Zuvor hatte Anja Stickel, im letzten Jahr ebenfalls im Halbfinale ausgeschieden, Kim Kristin Stubbe vom TC GW Frohlinde mit 6:1 und 6:2 geschlagen. Die Frohlinderin Janina Körholz (TG Hüls), im letzten Jahr noch im Endspiel, schied diesmal in der AK U16 gleich in der ersten Runde aus. Die unterlag der ebenfalls ungesetzten Qualifikantin Sarah-Marie Spruch (Dortmunder TK RW) mit 2:6 und 2:6. Ramona Stickel (TuS Ickern) verlor auch in Runde eins - mit 4:6 und 1:6 gegen die an Nummer drei gesetzte Karina Geeven (TG GW Gelsenkirchen). Bereits in der ersten Runde war für alle drei Teilnehmer aus Castrop-Rauxel bei den Jungen das Turnier beendet: Der U16-Qualifikant Jan Broll (RV Rauxel) schied mit 2:6 und 0:6 gegen den späteren Finalisten Mischa-Nicolai Nowicki (TC BW Soest) aus. Als Qualifikant musste sich Jan Haverbeck (RV Rauxel) in der AK U14 gegen den an Nummer vier gesetzten Lennart Langenkämper (TV Altlünen) mit 3:6 und 0:6 geschlagen geben. Und in der AK U12 unterlag Maik Stubbe (TC GW Frohlinde) Nick Birken (TC RG Horst) mit 1:6 und 1:6. carlo

Lesen Sie jetzt