Peter Mamerow siegt bei Nordschleifen-Comeback

Motorsport

Für die Rennfahrer-Familie Mamerow war es eine sehr erfolgreiche Woche. Christian Mamerow gewann das prestigeträchtige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Sein Vater Peter Mamerow siegte beim Rennen zur Spezial-Tourenwagen-Trophy (STT) im Rahmen der Veranstaltung.

CASTROP-RAUXEL

, 27.06.2014, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christian Mamerow (links) gewann das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Seinem Vater Peter Mamerow gelang zuvor der Sieg beim Rennen zur Spezial-Tourgenwagen-Trophy (STT).

Christian Mamerow (links) gewann das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Seinem Vater Peter Mamerow gelang zuvor der Sieg beim Rennen zur Spezial-Tourgenwagen-Trophy (STT).

Im Qualifying hatte sich Peter Mamerow noch mit Rang zwei hinter Gerhard begnügen müssen. Doch als das Feld zum ersten Mal von der Nordschleife auf die Grand-Prix-Strecke zurückkehrte, führte der weiß-graue Mamerow-Porsche das Rennen an. Die Spitzenposition gab der 55-Jährige bis zum Ende des Rennens nicht mehr ab. Von 2005 bis 2007 waren Vater und Sohn gemeinsam bei der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN-Serie) gefahren – eben auf jenem Porsche mit dem Peter Mamerow nun das Siegerpodest erklomm. Dass Mamerow senior das Rennenfahren in der Zwischenzeit nicht verlernt hat, hat er nun bewiesen. 

Lesen Sie jetzt