Racketlon: Wettkampf in vier Sportarten

Racketlon

Racketlon ist die Bezeichnung für einen sportlichen Vierkampf: Die Teilnehmer treten in den Disziplinen Badminton, Squash, Tennis und Tischtennis gegeneinander an. Im Sportforum an der Bahnhofstraße wird am Freitag, 26. September, der deutsche Meister im Racketlon gekürt. Mitmachen kann jeder.

CASTROP-RAUXEL

, 16.09.2014, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Antonio López Ramos, stellvertretender Geschäftsführer des Sportforums, rechnet mit über 200 Teilnehmern.

Antonio López Ramos, stellvertretender Geschäftsführer des Sportforums, rechnet mit über 200 Teilnehmern.

In den 1990er-Jahren entstand der früher in Deutschland genannte "Schlägervierkampf" in Skandinavien. Racketlon ist eine Kombination aus Badminton, Squash, Tennis und Tischtennis. "In Anlehnung an Biathlon, Triathlon und Zehnkampf geht es um die interdisziplinäre Verknüpfung der in Europa am meisten verbreiteten Rückschlagsportarten", heißt es auf einem Flyer des Deutschen Racketlon-Verbandes.Zählsystem vom Badminton übernommen Eine Partie besteht aus Begegnungen in den vier Sportarten. Es wird vom kleinsten Schläger (Tischtennis) bis zum größten (Tennis) gespielt. Das Zählsystem wird bei allen Sportarten allerdings vom Badminton übernommen. Gespielt wird bis 21 Zähler, jeder Punkt zählt. Ansonsten gelten die Regeln der jeweiligen Sportart. In insgesamt acht Konkurrenzen kann gespielt werden. Die Herren werden in die Felder A bis D eingeteilt, wobei das D-Feld einem Hobbyfeld gleichkommt. Die Damen spielen in den Feldern A und B, zudem gibt es ein Feld für Senioren (ab 45 Jahre) und eine Junioren-Konkurrenz (unter 18 Jahre). Teilnehmen kann grundsätzlich jeder, es gibt außer einer Startgebühr von 20 Euro keine Teilnahmebedingungen.

Und das Sportforum liefert für diese Meisterschaften eine gute Austragungsmöglichkeit. Thorsten Deck, 1. Vorsitzender des Deutschen Racketlon-Verbandes und Nummer fünf der Weltrangliste: "Von einigen Sportlern wurde uns das Sportforum empfohlen." Antonio López Ramos, Stellvertretender Geschäftsführer des Sportforums, stimmt da mit ein: "Wir können alles anbieten. Tischtennis-Platten werden auf einem Teil der Badminton-Felder aufgebaut. Zudem waren bei der Vergabe auch Kriterien wie das Catering und in der Nähe befindliche Hotels wichtig. Diese können wir erfüllen."

Rückrunde des Bundesliga am 28. September Denn neben den Deutschen Einzel-Meisterschaften, findet am Samstag, 27. September, und Sonntag, 28. September, die Rückrunde der Racketlon-Bundesliga im Sportforum statt, so gesehen die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft.

López Ramos rechnet an den drei Tagen mit einem vollen Haus: "Am Freitag werden so knapp 100 Spieler an der Meisterschaft teilnehmen. Am Wochenende rechnen wir mit über 200 Personen."

Anmeldung für die DM 
Noch bis Samstag, 20. September, ist die Anmeldung zu den Deutschen Racketlon-Meisterschaften im Sportforum an der Bahnhofstraße möglich. Diese finden am Freitag, 26. September, ab 9 Uhr statt. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt