Rana Tokmak gelingt EM-Generalprobe

Rhythmische Sportgymnastik

Die Gruppe des Deutschen Turner-Bundes (DTB) mit der Castrop-Rauxelerin Rana Tokmak hat beim Weltcup in der Rhythmischen Sportgymnastik in Weißrussland den fünften Platz im Wettkampf mit Ball und Band belegt. Für Tokmak war es eine gute Generalprobe für die anstehende EM in Aserbaidschan.

CASTROP-RAUXEL

03.06.2014, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rana Tokmak ist gerüstet für die EM in Aserbaidschan.

Rana Tokmak ist gerüstet für die EM in Aserbaidschan.

13,783 Punkte mit Ball und Band reichten in der weißrussischen Hauptstadt Minsk am Ende für einen ordentlichen fünften Rang. Weil die deutschen Sportlerinnen jedoch in der Übung mit den Keulen Fehler machten, kamen sie in der Gesamtwertung unter 15 Teams am Ende nur auf den neunten Platz. Bulgarien belegte im Mehrkampf den ersten Platz mit 34,800 Punkten vor Spanien (34,300) und Japan (34,150). Im Einzel-Mehrkampf kam die Deutsche Meisterin Jana Berezko-Marggrander aus Schmiden auf Rang 17. Rana Tokmak, die seit einem Jahr mit dem Nationalteam am Olympia-Stützpunkt in Fellbach (bei Stuttgart) für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janiero (Brasilien) trainiert, freute sich indes über den fünften Platz mit Ball und Band. "Wir waren ein bisschen aufgeregt", sagte sie, "trotzdem war es für uns eine gute Generalprobe für die Europameisterschaft." Die EM findet von 13. bis 15. Juni in Baku statt.

Jetzt lesen

Deshalb flog die DTB-Equipe aus Minsk direkt zurück nach Berlin. In der Sportschule Kienbaum (Brandenburg) läuft die EM-Vorbereitung bis Pfingstmontag, 9. Juni. Von dort geht es dann nach Baku, der Hautpstadt von Aserbaidschan.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt