Rauxel-Schwerin entlässt Trainer Speckbacher

Handball: Bezirksliga

Die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin haben sich am Sonntag, 10. April, vor ihrem Spiel gegen HC Westfalia Herne 2 von ihrem Trainer Stephan Speckbacher getrennt. Man wolle im Kampf um den Klassenerhalt neue Impulse setzen, heißt es von Vereinsseite.

CASTROP-RAUXEL

, 10.04.2016, 13:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stephan Speckbacher ist nicht länger Trainer der HSG Rauxel-Schwerin.

Stephan Speckbacher ist nicht länger Trainer der HSG Rauxel-Schwerin.

Unmittelbar vor ihrem drittletzten Saisonspiel in der Handball-Bezirksliga hat sich die HSG Rauxel-Schwerin von Trainer Stephan Speckbacher getrennt. Dies gab der Vorsitzende des Castrop-Rauxeler Handballvereins, Karl Schiemann, am Sonntagmorgen bekannt. „Wir wollten im Kampf gegen den Abstieg noch einmal neue Impulse setzen“, begründete Schiemann die Entscheidung.

Speckbacher hatte die Bezirksliga-Mannschaft der HSG zu Saisonbeginn übernommen, mit ihr in 23 Spielen aber nur sieben Siege feiern können. Sollte Rauxel-Schwerin am heutigen Sonntagabend (18 Uhr, ASG-Sporthalle) gegen den Tabellendritten HC Westfalia Herne 2 kein Punktgewinn gelingen, würde das Team auf den ersten direkten Abstiegsplatz (13.) abrutschen.

Speckbacher selbst hat die Entscheidung der HSG-Verantwortlichen bislang noch nicht kommentiert. Wie der Verein mitteilte, werden Sebastian Clausen und Jochem Schämann die Bezirksliga-Mannschaft bis zum Saisonende als Interims-Trainer betreuen.

 

Lesen Sie jetzt