Reine Kopfsache - Merklinde befreit sich

Bezirksliga 15

CASTROP-RAUXEL Zahlen lügen nicht - und zumindest im Fall des SuS Merklinde sprechen sie eine eindeutige Sprache: 14 Punkte hat die Elf von Spielertrainer Toni Kotziampassis bislang geholt, 13 davon zuhause und nur einen mageren Zähler auswärts. Nach dem 8:1-Heimerfolg gegen den VfB Annen steht nun die Partie beim kampfstarken Aufsteiger aus Hillerheide an.

von Von Jan Große-Geldermann

, 12.10.2009, 14:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Merklinder Torjubel sahen die Zuschauer am Fuchsweg am Sonntag achtmal.

Merklinder Torjubel sahen die Zuschauer am Fuchsweg am Sonntag achtmal.

"Auswärts spielen wir nicht unbedingt immer viel schlechter, aber uns fehlt die Durchschlagskraft, die Überzeugung vor dem Tor", sagt Kotziampassis. Auf dem heimischen Kunstrasen am Fuchsweg scheinen alle Zweifel dagegen wie verflogen. Der beste Beweis: das 8:1 am Sonntag gegen den - allerdings erschreckend schwachen - VfB Annen. "Alles reine Kopfsache", sagt Kotziampassis, der im Training endlich wieder den nötigen Biss bei seinen Spielern gesehen hat.

Eine Qualität, die sie am kommenden Sonntag, 18. Oktober, in der nächsten Partie beim kampfstarken Aufsteiger FC/JS Hillerheide brauchen werden, um die "Auswärts-Phobie" zu besiegen.

Lesen Sie jetzt