Reinold Spohn: "Ich dachte, heute wäre der 1. April"

CASTROP-RAUXEL Reinold Spohn ist Vorsitzender und Obmann des Fußball- und Leichtathletikkreises Herne/Castrop-Rauxel. Unser Volontär <i>Arne Niehörster</i> sprach mit ihm über den Antrag im DFB-Bundestag.

24.10.2007, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Zwanziger-Argument ist der Rückgang der Mannschaftszahlen in den Mietgliedsverbänden...Spohn: Wenn ich das jetzt zeitnah betrachte, haben wir sogar zwei Vereine mehr bei uns als im letzten Jahr. Und somit auch mehr Mannschaften. Natürlich springen hier und da welche ab. Das ist ganz normal Ich kann aber in unserem Kreis keinen negativen Trend feststellen. Mag sein, dass das in ländlichen Gebieten ein viel größeres Problem darstellt.

Ein Zwanziger-Argument ist der Rückgang der Mannschaftszahlen in den Mietgliedsverbänden...Spohn: Wenn ich das jetzt zeitnah betrachte, haben wir sogar zwei Vereine mehr bei uns als im letzten Jahr. Und somit auch mehr Mannschaften. Natürlich springen hier und da welche ab. Das ist ganz normal Ich kann aber in unserem Kreis keinen negativen Trend feststellen. Mag sein, dass das in ländlichen Gebieten ein viel größeres Problem darstellt.

Also ist die Idee für Sie kein Thema?Spohn: Das wird es bei uns im Kreis nicht geben.

 

Lesen Sie jetzt