Reuters Billard-Familie

CASTROP-RAUXEL Eine 0:8-Schlappe setzte es für die vierte Mannschaft des ABC Merklinde an den kleinen Billard-Tischen. Nach Niederlagen von Franz-Heinrich Veuhoff, Bodo Klein, Christian Kulosa sowie Wolfgang Haumann, musste Merklindes viertes Quartett alle Zähler im Zweikampf der 2. Ruhr-Emscher-Liga beim BC Strünkede 1 lassen.

von Von Jürgen Weiß

, 30.10.2007 / Lesedauer: 2 min

In der anderen Bezirksliga-Gruppe ging es den Europastädtern nicht besser. Mit einem 4:4 musste sich Merklinde 5 gegen Friedrich der Große Herne 5 zufrieden geben. Wolfgang Modlinski und Helmut Siewert punkteten. Beim 4:4 des BC Schwerin konnten sich Hubert Kowalec und "Jupp" Spura als Sieger in den Spielbericht eintragen. Was beim 0:8 der BF Schwerin 3, auf den laut Pressesprecher Wolfgang Reuter "schwer zu spielenden Tischen", keinem der "Freunde" gelang.

In der anderen Bezirksliga-Gruppe ging es den Europastädtern nicht besser. Mit einem 4:4 musste sich Merklinde 5 gegen Friedrich der Große Herne 5 zufrieden geben. Wolfgang Modlinski und Helmut Siewert punkteten. Beim 4:4 des BC Schwerin konnten sich Hubert Kowalec und "Jupp" Spura als Sieger in den Spielbericht eintragen. Was beim 0:8 der BF Schwerin 3, auf den laut Pressesprecher Wolfgang Reuter "schwer zu spielenden Tischen", keinem der "Freunde" gelang.

Nach dem Motto "In der Familie sind sie stark", kam die vierte Mannschaft der Schweriner "Freunde" mit einem 8:0-Sieg in der Bezirksklasse von den BF Datteln 3 zurück.

Großvater Hans Reuter legt vor, seine Enkel Alex und David eiferten dem "Opa" mit ihren Siegen nach. Das komplette "Glückspaket" schnürte Wolfgang Oehrle.

Lesen Sie jetzt