Roland-Spiel fällt aus, obwohl Bochum-Lockdown noch nicht begonnen hat

Tischtennis-Landesliga

Im Bochumer Süden sollten die Tischtennisspieler von Roland Rauxel eine vorgezogene Partie bestreiten. Daraus wurde allerdings nichts.

Rauxel

, 25.10.2020, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dennis Dähne und die DJK Roland Rauxel kamen nicht zum Zuge.

Dennis Dähne und die DJK Roland Rauxel kamen nicht zum Zuge. © Volker Engel

Die Tischtennisspieler der DJK Roland Rauxel traten nicht zum vorverlegten Landesligaspiel am Samstagabend bei Spitzenreiter RW Stiepel an. Grund dafür war eine kurzfristige Bitte um Spielverlegung der Bochumer.

Der neue Termin ist nun Sonntag, 6. Dezember. Da die Stadt Bochum jedoch ab Montag, 26. Oktober, die Sporthallen wegen steigender Corona-Infektionszahlen schließt, ist zunächst fraglich, ob dieser Termin zu halten ist. Möglicherweise zeichnet sich auf diese Weise bereits eine komplette Unterbrechung der Tischtennis-Saison ab.

Am Allerheilige-Wochenende (Samstag, 31. Oktober, und Sonntag, 1. November) hat Roland Rauxel 1 spielfrei. Angesetzt ist das Bezirksliga-Duell von Rauxel 2 bei Herne-Vöde 2. In der Bezirksklasse sollte der Post SV bei Ruhrstadt Herne 2 aufschlagen. In der Frauen-Verbandsliga ist für den Samstagabend das Heimspiel gegen PSV Oberhausen angesetzt.

Lesen Sie jetzt

In der Tischtennis-Landesliga schlägt Roland Rauxel bei Tabellenführer RW Stiepel auf. Die Bochumer liegen den Rauxelern nicht. Dabei hätten sie nach Punkten sogar Chancen auf den Liga-Thron. Von Christian Püls

Lesen Sie jetzt