Roland trifft auf reformiertes Hiltroper Team

Tischtennis-Landesliga

Die Tischtennisspieler der DJK Roland Rauxel, derzeit Tabellenfünfte, stehen am Mittwoch, 7. März, vor einer vermeintlich leichten Aufgabe. Zum Landesliga-Nachholspiel geht es zum TTC Post Hiltrop, der derzeit auf Platz zehn (Abstiegsrelegationrang) steht.

CASTROP-RAUXEL

von Von Christian Püls

, 06.03.2012, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christoph Pauly, gerade Vater geworden, trifft mit Roland Rauxel am Mittwoch auf den TTC Post Hiltrop.

Christoph Pauly, gerade Vater geworden, trifft mit Roland Rauxel am Mittwoch auf den TTC Post Hiltrop.

Doch Vorsicht: Der Gegner hat sich in der Winterpause deutlich verstärkt, weiß der stellvertretende Rauxeler Pressewart Matthias Friebe. An bis zu drei Positionen seien neue Spieler für Hiltrop im Einsatz. War das Hinspiel mit 9:5 noch recht klar für Roland ausgegangen, dürfte es diesmal knapper zugehen. "Hiltrop will aus der Abstiegszone 'raus, die werden top-motiviert sein", sagt Friebe.

Doch auch den Rauxelern sollte es an Motivation nicht mangeln. Durch einen Sieg kann das Team um Spitzenspieler Christoph Pauly den Abstand auf den Tabellenzweiten, Borussia Dortmund III, wieder auf einen Punkt verkürzen. Der TSC Eintracht Dortmund war am Wochenende dem TTC Bergkamen-Rünthe 9:4 unterlegen und somit hinter Roland zurückgefallen. Pauly und Co. werden in Bestbesetzung antreten. Mit einem Sieg in Hiltrop bliebe das Team von der Bahnhofstraße im Rennen um den zweiten Platz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Sollten die Rauxeler in der restlichen Spielzeit den Anschluss an Borussia III nicht verlieren, käme es am letzten Spieltag zum Duell beider Mannschaften, um die Chance in der nächsten Saison Verbandsliga zu spielen.

 

 

Lesen Sie jetzt