Rudern: RV Rauxel verpasst hochgestecktes Ziel

CASTROP-RAUXEL Hochgesteckte Ziele lassen sich nicht immer verwirklichen: Der Ruder-Achter des RV Rauxel musste sich beim "Head Of The River-Race" auf der Themse in London mit Rang 246 unter 420 Booten zufrieden geben.

von Von Carsten Loos

, 22.03.2009, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Equipe von der Wartburginsel war auf den 7,2 Kilometern im Herzen der britischen Hauptstadt, zwischen Mortlake und Putney, genau 19:55,19 Minuten unterwegs. Angepeilt hatten die Europastädter einen Platz in den Top 100. Vor Jahresfrist belegte der RVR den 117. Platz. Damals waren die Rauxeler Ruderer gut eine halbe Minute schneller als 2009. Die Vorjahreszeit hätte für den RVR diesmal zum 148. Platz gereicht.

Regatta-Sieger wurde diesmal die "Tideway Scullers´ School I", unter anderem mit dem deutschen Einer-Meister Marcel Hacker (München) an Bord, vor dem entthronten Seriensieger Leander I, dem britischen National-Achter.

Lesen Sie jetzt