RVR schafft Klassenverbleib/ TC GW Frohlinde steigt auf

Tennis-Verbandsliga

Die Tennis-Herren des RV Rauxel werden auch in der kommenden Saison in der Verbandsliga aufschlagen. Zwar hat der RVR zum Saisonende mit 1:8 gegen den TC Unna (2.) verloren, steht aber in der Abschlusstabelle auf dem vorletzten Platz, der zum Verbleib in der Spielklasse ausreicht.

CASTROP-RAUXEL

, 16.06.2014, 12:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arthur Groborz verlor gegen RW Stiepel sein Einzel mit 3:6 und 2:6. Sein Team vom TC GW Frohlinde gewann das Duell insgesamt mit 6:3 und konnte sich bereits am vorletzten Spieltag den Verbandsliga-Aufstieg sichern.

Arthur Groborz verlor gegen RW Stiepel sein Einzel mit 3:6 und 2:6. Sein Team vom TC GW Frohlinde gewann das Duell insgesamt mit 6:3 und konnte sich bereits am vorletzten Spieltag den Verbandsliga-Aufstieg sichern.

In der kommenden Saison steigt dann in der Verbandsliga womöglich ein Derby zwischen dem RVR und dem TC GW Frohlinde, der sich bereits am vorletzten Spieltag der Ruhr-Lippe-Liga den Aufstieg sicherte. Zum Abschluss gegen den RW Stiepel kamen die Frohlinder zu einem 6:3-Sieg, was ihnen eine makellose Bilanz bescherte. Adam Barnes profitierte von der Aufgabe seines Gegners. Christoph Hopfe (6:1, 7:6), Tim Bollenbach (7:6, 7:5) und Ersatzspieler Jan-Christoph Wannemüller (6:2, 6:2) bauten den Vorsprung in den Einzeln auf 4:1 auf. Da Stiepels Nummer eins auch im Doppel nicht antrat war das Spiel entschieden.

In der Parallel-Staffel hat der TuS Ickern den dritten Platz belegt. Gegen BW Ahlen siegten die Ickerner mit 6:3. Benjamin Fitzon (6:1, 6:2), Niklas Lenz (6:7, 6:3, 6:1) und Linus Horn sorgten für eine 3:3-Bilanz nach den Einzeln. Die folgenden Doppel gewann der TuS allesamt. Spitzenspieler Maximilian Flüggen: „Am Anfang der Saison hatten wir uns mehr ausgerechnet.“ Die Damen des TuS Ickern haben zum Abschluss der Ruhr-Lippe-Liga ohne Satzverlust mit 9:0 gegen „Schlusslicht“ TV Altlünen gewonnen. In der Tabelle sicherten sie sich somit Platz zwei. Der TC Castrop 06 ist indes abgestiegen. Nach dem 5:4 gegen den Hertener TC stehen die Castroperinnen auf dem vorletzten Platz, der den Gang in die Bezirksliga nach sich zieht. 

Lesen Sie jetzt