Schulz tritt zurück nach Broll-Kritik

Fußball: Stadtauswahl

Helmut Schulz, Trainer des Fußball-A-Kreisligisten VfB Habinghorst, hat Konsequenzen aus der Kritik von Martin Broll, Sportlicher Leiter beim SuS Merklinde, an der Trainerwahl bei der Stadtauswahl gezogen: Der Habinghorster ist von diesem Amt wieder zurückgetreten.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 09.08.2013, 11:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den Vorwürfen widerspricht allerdings Martin Janicki, Vorstandsmitglied des SV Wacker Obercastrop: „Die Wechsel hatten mit der Stadtauswahl nichts zu tun. Das hatte alles sportliche Hintergründe, weil die Spieler bei uns eine bessere Perspektive gesehen haben.“ Aber unter diesen Umständen hätten auch die Wackeraner keine Spieler abstellen wollen, so Janicki. Schulz wollte sich mit dem Rücktritt vor diesen Streitigkeiten schützen: „So etwas muss ich mir nicht antun. Ich bürde mir doch sonst wissentlich Ärger mit Vereinsverantwortlichen auf, falls dann vielleicht doch mal ein Auswahl-Spieler nach Habinghorst kommen sollte.“ Einen Ersatz-Kandidaten für Schulz gibt es noch nicht. 

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Bezirksliga
Nach dem FC Castrop-Rauxel spielt auch ein zweiter Castrop-Rauxeler Bezirksligist wegen Corona nicht