Schweriner Trio schließt sich Faust-Club an

Fußball: Bezirksliga

Die Bezirksliga-Fußballer der Spvg Schwerin (4.) werden im Sommer ein Trio verlieren: Torwart-Trainer Marco Schulz, Andi Dapi und Angelo Sänger wollen sich nach dem Abpfiff der laufenden Saison dem aktuellen Landesligisten VfL Kemminghausen anschließen.

CASTROP-RAUXEL

, 29.01.2016, 14:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andi Dapi (gelbes Trikot) wird die Spvg Schwerin nach Ablauf der aktuellen Spielzeit in Richtung VfL Kemminghausen verlassen.

Andi Dapi (gelbes Trikot) wird die Spvg Schwerin nach Ablauf der aktuellen Spielzeit in Richtung VfL Kemminghausen verlassen.

Dort wird Thomas Faust, der bis September 2015 am Grafweg Coach war, das Trainer-Zepter schwingen. Besonders wichtig ist für Faust, dass Marco Schulz als spielender Co-Trainer von Schwerin nach Dortmund kommt. Er sagt: „Seine Klasse als Torwart ist bekannt. Aber ich schätze ihn auch als Typen und Fußball-Kenner.“

Gute Gespräche

Der aktuelle Schweriner Coach Karsten Quante berichtet: „Wir haben mit Schulz, Dapi und Sänger gute und faire Gespräche geführt. Sie haben uns gesagt, dass sie eine Klasse höher und bei der großen Dortmunder Hallenstadtmeisterschaft spielen wollen.“ Der ehemalige Goalgetter Dapi wurde von Quante zuletzt aufgrund der Verletzung von Mathias Hipe als Linksverteidiger eingesetzt. Sänger ist Innenverteidiger.

A-Junioren einbauen

Karsten Quante betont: „In der Defensive müssen wir daher hellwach sein und uns nach Ersatz umschauen.“ Womöglich gibt es Kandidaten, die im Sommer dem eigenen A-Junioren-Team (Bezirksliga) entwachsen. Quante sagt: „Aufgrund unseres aktuellen Tabellenstandes haben wir die Möglichkeit, unsere A-Junioren schon jetzt mit einzubauen.“ Der überwiegende Teil des Kaders habe ihm „Grünes Licht“ für eine weitere Saison gegeben, berichtet der Trainer: „Das waren zumeist Ein-Minuten-Gespräche, in denen mir die Spieler zugesagt haben. 

Lesen Sie jetzt