SG Castrop: Fünf Tore und drei Platzverweise bei 3:2-Sieg

Fußball-Bezirksliga

Mit dem fünften Sieg in Folge hat sich die SG Castrop in der Fußball-Bezirksliga auf Rang sieben vorgearbeitet. Das Duell der beiden Aufsteiger gewannen die Europastädter bei der SG Suderwich (6.) mit 3:2 (1:1).

Suderwich

, 19.11.2017, 21:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Devin Helmig (r.), Spieler der SG Castrop, holte mit seinem Team einen 3:2-Sieg in Suderwich.

Devin Helmig (r.), Spieler der SG Castrop, holte mit seinem Team einen 3:2-Sieg in Suderwich. © Recklinghäuser Zeitung (Holz)

Es war richtig was los auf dem Suderwicher Hartplatz. Neben fünf Treffern, sahen die Zuschauer eine Rote Karte wegen Foulspiels gegen Castrops Cedric Wache (49.) und eine Gelb-Rote Karte gegen Tobias Lübke (77.), der schon ausgewechselt war. Dazu gab es noch eine Gelb-Rote Karte (60.) gegen die Hausherren. SG-Trainer Dennis Hasecke sagte dazu: „Die Rote Karte ist der jugendlichen Unbekümmertheit geschuldet, die Gelb-Rote war nicht nötig.“ Sein Spieler Lübke war schon ausgewechselt, als ihm ein Gegner den Ball auf der Bank entreißen wollte. Hasecke erläuterte: „Dabei hatten wir Einwurf und Tobias wollte den Ball nur einem Spieler von uns geben.“

Das Spiel begann wie aus einem Guss. Andre Muth erlief einen Ball und spitzelte ihn mit einem langen Bein unter dem Keeper zum 1:0 (12.) ins Netz.

Führung trotz Unterzahl


Die Freude währte nicht lange. Suderwich glich in der 27. Minute nach einem Freistoß zum 1:1 aus. Hasecke staunte: „Das war eine schöne Variante.“ Seine Mannschaft ließ sich nicht beirren. Selbst als Wache vom Platz musste, gingen die Castroper wieder in Führung. Benedikt Meyer-Drabert leistete die Vorarbeit, Öztürk vollendete zum 2:1 (51.).

Als dann ein Suderwicher Spieler wegen Foulspiels mit „Gelb-Rot“ vom Platz musste, war das Personal wieder paarig. Öztürk nutzte das mit dem 3:1 (75.) eiskalt aus, als Muth ihn freispielte. Die Castroper waren ab da auf einem guten Weg. Nur kurz kamen Zweifel auf, als Suderwich das 2:3 (83.) gelang.

Lesen Sie jetzt