Sieg verschenkt - HSG Rauxel-Schwerin verliert Test in Bommern mit 31:32

Handball

CASTROP-RAUXEL Der Handball-Bezirksligist HSG Rauxel-Schwerin hat auch sein zweites Testspiel in der Herbstpause mit einen Tor Unterschied verloren. Gegen den TuS Bommern 2 unterlag die Sieben von Trainer Gerald Raasch am Dienstag in der ASG-Halle mit 31:32 (13:11).

von Von Jan Große-Geldermann

, 28.10.2009, 13:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die HSG, hier im Ligaspiel gegen Hörde, überbrückt die Spielpause mit Testspielen.

Die HSG, hier im Ligaspiel gegen Hörde, überbrückt die Spielpause mit Testspielen.

Zwei Tage nach dem 23:24 gegen den Bezirksligisten TV Brechten spielten die Rauxel-Schweriner zwar auch gegen den Spitzenreiter der Dortmunder Kreisliga ordentlich, gaben aber einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand.  "Wir hätten gewinnen müssen, aber in den letzten zehn Minuten waren wir nicht mehr richtig auf dem Feld", ärgerte sich Raasch. Dabei hatte der HSG-Coach seine Mannschaft mit der Vorgabe in die Partie geschickt, in erster Linie ergebnisorientiert zu spielen. Das gelang auch lange, weil die Defensive sicher stand und die Angriffs-Spielzüge saßen. Die Gastgeber nahmen eine Zwei-Tore-Führung mit in die Pause, die sie in der zweiten Halbzeit auf vier Tore ausbauten (24:20/45.). HSG mit zu vielen Fehlern in der Schlussphase Doch in der Schlussphase schlichen sich viele Fehler in das HSG-Spiel ein. Bommern glich aus und erzielte kurz vor dem Ende den Siegtreffer. Bester Schütze der HSG war Björn Wieser mit sechs Toren.

Am kommenden Wochenende, an dem wegen des Feiertags (Allerheiligen) nur am Samstag (31. Oktober) gespielt werden darf, werden die Rauxel-Schweriner kein Testspiel mehr bestreiten.Raasch: "Wir haben zweimal gespielt. Das reicht. Außerdem ist es schwer, einen Gegner zu finden."

Lesen Sie jetzt