Spvg Schwerin gegen Victoria Habinghorst: Derby auf Augenhöhe

Frauenfußball-Bezirksliga

Zum letzten Castrop-Rauxeler-Lokalderby der Hinrunde kommt es am elften Spieltag in der Frauenfußball-Bezirksliga zwischen der Spvg Schwerin und Victoria Habinghorst. Arminia Ickern darf sich über einen spielfreies Wochenende freuen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Leonidas Exuzidis

, 31.10.2013, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Victoria Habinghorst (rotes Trikot) ist bei der Spvg Schwerin zu Gast. Gegen Platte-Heide gab es zuletzt einen Sieg.

Victoria Habinghorst (rotes Trikot) ist bei der Spvg Schwerin zu Gast. Gegen Platte-Heide gab es zuletzt einen Sieg.

Frauenfußball-Bezirksliga SpVg BG Schwerin - Vict. Habinghorst Sonntag, 16.30 Uhr Am Grafweg empfängt die Spvg Schwerin die Habinghorster Victoria. Vier Zähler trennen beide Teams in der Tabelle, weshalb Spvg-Trainer Holger Bombien ein "Duell auf Augenhöhe" erwartet. Der Schweriner Coach: "Wir freuen uns drauf, denn wir können befreit aufspielen."Steigende Formkurven Bei beiden Teams zeigte die Formkurve zuletzt nach oben. Vor Wochenfrist hatte Schwerin spielfrei, davor siegte die Bombien-Elf mit 2:0 in Platte-Heide (Sauerland). Durch zwei Siege in Folge etablierte sich die Victoria im gesicherten Mittelfeld. In der Vorwoche gelangen den Europastädterinnen gleich sechs Tore, ebenfalls gegen Platte-Heide. "Wir wollen auch in Schwerin gewinnen", erklärt Übungsleiter Harald Sust, der die konditionelle Stärke seines Teams nutzen will. "Die Mädels werden versuchen, das Tempo hochzuhalten und ordentlichen Fußball zu spielen". Bis auf die gesperrten Angelique Arns und Stefanie Schänzer stehen Sust alle Akteurinnen zur Verfügung.

Arminia hat spielfrei
Ein spielfreies Wochenende darf derweil der Tabellenvierte SC Arminia Ickern genießen.

 

 

Lesen Sie jetzt