Spvg Schwerin und Arminia Ickern holen Titel

Hallenfußball-Stadtmeisterschaften: Junioren

Insgesamt acht Versuche vom Neunmeter-Punkt haben die A-Junioren der Spvg Schwerin und der SG Castrop am Sonntagnachmittag gebraucht bis endlich ein Sieger feststand: Der Titel des Hallenstadtmeisters geht zum Schweriner Grafweg. Am Mittag jubelten bereits die E-Junioren des SC Armina Ickern über den Titel.

CASTROP-RAUXEL

10.01.2016, 19:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

A-Junioren

Beim Stand von 6:6 lenkte Schwerins Schlussmann Jörn Gumpricht den Ball von Benedikt Meyer-Drabert an den Pfosten. Roy Breilmann verwandelte den folgenden Neunmeter zum 7:6-Endstand. Zuvor brachten die Schützen beider Lager ihre Schüsse sicher im Netz unter.

In der regulären Spielzeit lieferten sich die Schweriner und die SG Castrop ein Duell auf Augenhöhe. Nach drei Minuten führte der von Stephan Böhm trainierte Bezirksligist aus dem Süden Castrop-Rauxels bereits mit 2:0. Nils Kämper und Marvin Schulze waren erfolgreich. Nach Marc Meyers Anschlusstreffer zum 1:2 in der vierten Minute war die anfängliche Schweriner Dominanz gebrochen. Jan Lucas Wilczynski fälschte die Kugel drei Minuten später zum 2:2 ins eigene Tor ab.

In der neunten Minute brachte Pascal Boehnke die Böhm-Elf mit 3:2 in Führung, ehe Thomas Bragin in der Schlussminute das 3:3 markierte. Im Spiel um Platz drei hatte der TuS Henrichenburg gegenüber dem FC Frohlinde mit 2:0 die Nase vorn. Henrik Wihler und Julian Niewind brachten mit ihren Toren den TuS auf die Siegerstraße.

E-Junioren

Die E-Junioren-Fußballer von Arminia Ickern behielten am Ende vom Punkt die Nerven und sicherten sich den Titel des Hallenstadtmeisters. Im Finale gegen den FC Frohlinde stand es nach regulärer Spielzeit 0:0 – am Ende 3:2. Für Ickern verwandelten aus neun Metern zunächst Lance Demski und Emre Bilgin, für den FCF trafen Josh Zurkova und Tim Prisel.

Den Schuss des dritten Frohlinder Schützen, Kyell Gardemann, konnte Arminen-Keeper Niklas Pieper mit dem Fuß entschärfen. Merlin Kullik machte im abschließenden Versuch den Ickerner Endspiel-Sieg perfekt. „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, weil es sich um einen reinen Jungjahrgang handelt“, freute sich Arminias Trainer Christian Fuchs.

Jetzt lesen

Den dritten Platz sicherte sich Titelverteidiger VfB Habinghorst durch einen 2:1-Sieg gegen Gastgeber Wacker Obercastrop. Nach sieben Minuten ging der Wacker nach Nils Veuhoffs Treffer mit 1:0 in Führung. Nathan Heise und Leon Maurice Breuer konnte die Partie in der Schlussphase noch zugunsten des VfB Habinghorst drehen.

Hallenstadtmeister bei den C-Junioren nach Redaktionsschluss
Erst nach dem Redaktionsschluss ging das Endspiel der C-Junioren über die Bühne. Darüber wird in der kommenden Ausgabe berichtet. Die Stadtmeister der B- und D-Junioren werden unterdessen am Samstag, 16. Januar, an der Bahnhofstraße ermittelt.

Lesen Sie jetzt