Stadtauswahl der Fußballer soll wieder aufleben

Fußball

Gibt es bald wieder eine Fußball-Stadtauswahl für Castrop-Rauxel? Robert Mathis, Spartenleiter im Stadtsportverband, lässt diesbezüglich nicht locker. Eine Hürde für die Auswahl ist die Trainerfrage. Ein möglicher Kandidat ist Habinghorst-Trainer Helmut Schulz.

CASTROP-RAUXEL

, 10.08.2014, 19:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Helmut Schulz (l.) kann sich vorstellen, als Trainer "die besten Spieler der Stadt zu betreuen".

Helmut Schulz (l.) kann sich vorstellen, als Trainer "die besten Spieler der Stadt zu betreuen".

Helmut Schulz, Trainer des VfB Habinghorst, ließ durchblicken, dass er als Auswahltrainer im Gespräch ist: "Ich wurde angesprochen, ob ich nicht als Trainer dafür fungieren könnte." Schulz weiter: "Das kann ich natürlich und würde es auch gerne machen, die besten Spieler der Stadt zu betreuen; nur muss natürlich klargestellt werden, dass es vonseiten der Vereine keine Probleme gibt."

Jetzt lesen

Der VfB-Coach hatte 2013 zugesagt, eine Auswahl zu betreuen, dann aber seine Zusage zurück genommen. Damals hatte es zum Beispiel Kritik von Martin Broll (SuS Merklinde) gegeben, der den damaligen Auswahltrainer Toni Kotziampassis kritisierte, Spieler von seiner Mannschaft beim Auswahl-Training abgeworben zu haben. Broll damals: "Stadtauswahl-Trainer sollte ein neutraler Trainer sein."

Initiator Mathis hat also jede Menge Vorarbeit zu leisten, um alle an einen Tisch zu bekommen. Das war schon in der Vergangenheit nicht einfach. Als die Auswahl im Januar 2013 nominiert war, fiel das Spiel gegen RW Oberhausen den winterlichen Platzverhältnissen zum Opfer. 2006 betreute der frühere Schweriner Trainer Karsten Gowik die Mannschaft, die gegen die Nationalmannschaft der Feuerwehr spielte.

Lesen Sie jetzt