Stadtmeisterschaft: "Blau-Gelbe" lösen Endspiel-Ticket

CASTROP-RAUXEL Die Fußballerinnen der Spvg Schwerin stehen als erste Mannschaft im Endspiel der erstmals ausgespielten Frauen-Stadtmeisterschaft. Der "blau-gelbe" Kreisligist vom Grafweg löste, nach seinem 7:2-Sieg zum Auftakt gegen den Gastgeber SV Wacker Obercastrop (siehe eigenen Bericht), tags darauf mit einem 6:2-Erfolg über Victoria Habinghorst das Ticket ins Finale.

von Von Carsten Loos

, 20.07.2008, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadtmeisterschaft: "Blau-Gelbe" lösen Endspiel-Ticket

Schwerin zeigte sich in der Erin-Kampfbahn "klar besser", so Maria Figur vom Gastgeber Obercastrop: "Die haben den Sieg toll heraus gespielt. Es gab viele schöne Szenen."

Mit drei Treffern hatte Alexandra Rick den größten Anteil am Schweriner Sieg. Für den Ehrentreffer der Victorianer, neben einem Eigentor von Schwerin, sorgte Patricia Strehlau.

Die DJK Victoria Habinghorst, die ursprünglich überhaupt nicht an der Stadtmeisterschaft teilnehmen wollte, sprang kurzfristig für den SuS Pöppinghausen ein. Der Club von der Wewelingstraße musste wegen Personalmangel absagen, suchte aber selbst (und letztlich erfolgreich) den Kontakt zu Habinghorst als Ersatz.

Lesen Sie jetzt