Storck und Albers siegen bei den Indoor Open im Sportforum

Tennis

Zwei Castrop-Rauxeler haben bei den Tennis Indoor Open im Sportforum besonders laut jubeln dürfen: Christian Storck (TC Castrop 06) gewann die Konkurrenz der Herren 40. Ute Albers (TC GW Frohlinde) belegte unter den Damen 40 Platz eins.

CASTROP-RAUXEL

von Von Florian Kopshoff

, 12.04.2011, 18:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Neun Europastädter unter 40 Teilnehmern warben beim ersten Leistungsklassenturnier des Westfälischen Tennisverbandes (WTV) an der Bahnhofstraße um Ranglistenpunkte.

Für Andreas Hahne und Bernd Hegemann (beide Leistungsklasse 23/TuS Ickern) war nach zwei Niederlagen schon die Gruppenphase der Herren 30 -Konkurrenz Endstation. Auch der Castrop-Rauxeler Mathias Solbach (LK 14), der für den TC Kray (Essen) aufschlägt, kam trotz eines Sieges nicht über die Vorrunde hinaus. Sieger der Altersklasse wurde Jochen Haugk (TC BW Rhynern).Christian Stork feiert Turniersieg ohne Satzverlust

Christian Stork (LK 10) war in der Konkurrenz der Herren 40 an Position eins gesetzt - und er wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Auch wenn er beim 7:6/6:4 in seiner Auftaktpartie gegen Kai Hauck (TC Hattingen) gleich ersthaft geprüft wurde. Nach Semifinale (6:4/6:1) und Endspiel gegen Harald Heminghaus (TC St. Mauritz/6:4/6:3) feierte Stork schließlich einen Turniersieg ohne Satzverlust.

Bernard Ambrozy (RV Rauxel/LK 21) und Detlef Stubbe (TC GW Frohlinde/LK 17) schafften es im Feld der Herren 50 ins Halbfinale. Beide hatten nach der Gruppenphase einen Sieg und eine Niederlage zu verbuchen und wurden damit Zweite ihrer Gruppen. Wegen einer Verletzung konnte Stubbe zum Semifinale nicht antreten. Ambrozy unterlag in der Vorschlussrunde nach starkem Spiel mit 4:6 und 4:6 und wurde somit wegen Stubbes Ausfall zum Dritten gekürt.6:1, 6:0 - Ute Albers siegt souverän im Finale

Ute Albers (TC GW Frohlinde/LK 14) hieß die Siegerin der Damen 40 -Konkurrenz. Mit zwei Siegen ohne Satzverlust zog Albers, genau wie Teamkollegin Sabine Stubbe (LK 18), ins Halbfinale ein. Während Stubbe hier beim Stande von 0:2 im zweiten Satz (erster Satz: 2:6) verletzt aufgeben musste, gelang Albers mit einem glatten 6:0/6:2-Erfolg der Finaleinzug. Ungefährdet siegte sie auch hier. Gegen Roswitha Grobe (TC im TuS Dortmund-brackel) stand am Ende ein 6:1/6:0 zu Buche.

Turnierleiter Antonio López Ramos vom Sportforum erklärte, die Wiederholung eines WTV-Leistungsklassenturniers im Winter sei fest eingeplant.

Lesen Sie jetzt