Teamgeist bei Adler Rauxel gefragt

Korfball

CASTROP-RAUXEL Zum Spitzenspiel der Korfball-Regionalliga empfängt der amtierende Meister Adler Rauxel am Samstag, 31. Oktober, um 17 Uhr den aktuellen Tabellenführer Selmer KV in der ASG-Sporthalle.

von Von Jan Große-Geldermann

, 30.10.2009, 23:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Adler Rauxel (gelb-blaue Trikots), hier im Spiel gegen Albatros in der vergangenen Saison, geht die neue Spielzeit jetzt erst richtig los.

Für Adler Rauxel (gelb-blaue Trikots), hier im Spiel gegen Albatros in der vergangenen Saison, geht die neue Spielzeit jetzt erst richtig los.

Für die Adler bedeutet das, dass der Sprung an die Tabellenspitze recht zügig gelingen könnte. Mit einem Sieg gegen Selm wäre die Mannschaft von Trainer Stefan Strunk bereits Zweiter. Ein weiterer Erfolg in der nächsten Woche im Derby beim HKC Albatros könnte den Meister schon auf Rang eins spülen. Zu viele Konjunktive für Strunk. An den Rechenspielchen will er sich nicht beteiligen. "Warten wir es ab. Die Aufgabe gegen Selm wird schwer genug", sagt der Trainer, der großen Respekt vor den starken Werfern der Gäste hat: "Die können ein Spiel auch schon einmal im Alleingang entscheiden und sind nur auszuschalten, wenn wir als Mannschaft gut funktionieren."

Verzichten muss Strunk gegen Selm auf die Langzeitverletzte Yvonne Wischniewski und Anke Sternemann, die am Montagabend beim Training umgeknickt ist.

Lesen Sie jetzt