Tischtennis: Postler gewinnen Derby

CASTROP-RAUXEL Die Nachwuchs-Tischtennisspieler des Post SV starteten mit einem 8:3-Sieg im Lokalderby bei der DJK Roland Rauxel in die Saison 2007/08 der Jungen-Bezirksliga.

von Von Jens Lukas

, 05.09.2007, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Die junge Mannschaft der Gastgeber verkaufte sich gut", zollte PSV-Jugendwart Rolf Pauly den Rauxelern respekt, "die Postler hielten mit ihrer Routine dagegen und hatten den Gegner zumeist ganz gut im Griff."

Die Roländer mit "Alters-Präsident" Kevin Kubitzky (15 Jahre) treten in dieser Saison mit drei Akteuren aus dem Schüler-Kader an: Thomas Zobiegala, Robin Gude und Yannis Chasanis (jeweils 12 Jahre).

Sureskumar Ragunathan und Stefan Grote waren offenbar für die Rauxeler zu stark, beide blieben in Einzel und Doppel ungeschlagen. Erst nach dem 4:0 für die Postler kamen die Roländer zum ersten Punktgewinn durch Yannis Chasanis gegen den PSV-Ersatzspieler Lukas Bolenz, der für David Respondek (Brett 1) in das Team gerutscht war.

7:1-Führung

In der Folgezeit setzten sich die Gäste aus bis auf 7:1 ab. Der Roländer Thomas Zobiegala verkürzte mit einem überraschenden Sieg gegen Raphael Reiß auf 2:7 sowie einem Sieg gegen Lukas Bolenz auf 3:7. Mit seinem dritten Einzelsieg an diesem Tage machte Sureskumar Ragunathan für den 8:3-Erfolg perfekt.

Das Premiere-Spiel des Post SV in der Jungen-Bezirksklasse gegen BW Annen wurde unterdessen verlegt.

Ebenfalls mit einem PSV-Sieg endete das Lokalderby in der Schüler-Kreisliga zwischen der DJK Roland Rauxel 2 und dem Post SV 1. Die Postler hatten knapp mit 8:6 die Nase vorn. "Matchwinner" für die Gäste war Mike Wu. Der Elfjährige setzte sich an Brett eins in allen drei Spielen gegen seine Rauxeler Gegner durch. Alle Postler landete zumindest jeweils einen Sieg. Wie auch Marius Noack bei seinem Punktspiel-Debüt. Für Rauxel punkteten Philipp Horn und Jan Louis Wiesner jeweils doppelt..

5:8 trotz Ambitionen

Roland Rauxel 1 musste sich unterdessen beim TTV Asseln mit 5:8 geschlagen geben. Die Roländer, die vor der Saison Ambitionen hegten, oben mitzuspielen, erwischten keinen guten Saisonstart. Trotzdem spielte jeder Rauxeler zumindest einen Zähler ein.

Lesen Sie jetzt