Tischtennis: Roland Rauxel will den nötigen Punkt sichern

CASTROP-RAUXEL Die heimischen Tischtennisvereine Post SV Castrop und DJK Roland Rauxel müssen am Samstag und Sonntag in der Landesliga und in der Bezirksklasse wieder an die Bretter.

von Von Sandra Biniek

, 20.03.2009, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Post SV Castrop empfängt am Samstag (21. März., 18.30 Uhr) den Landesligist DJK Germania Lenkerbeck 2. Die Postler haben hintereinander den Dritten und Vierten der Tabelle bezwungen. Doch Samstag kommt die Nummer zwei. Der Gast könnte mit einem Sieg Platz zwei der Tabelle sichern, der zur Relegationsrunde in die Verbandsliga berechtigt. Zudem haben die Lenkerbecker mit den Postlern sicherlich noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel gab es ein überraschendes 9:7 für den PSV. Die Obercastroper hätten sicherlich nichts dagegen das Ergebnis zu wiederholen. Es dürfte aber ein hartes Stück Arbeit werden.

Direkter Vergleich

Die erste Mannschaft der DJK Roland Rauxel reist am Sonntag (22. März, 10 Uhr) zum Landesligisten TTV Hervest Dorsten. Um den Roländern (7.) den Klassenerhalt noch streitig machen zu können, müsste Hervest Dorsten (10.) alle vier ausstehenden Partien gewinnen und Rauxel jedes Spiel verlieren. Im direkten Aufeinandertreffen wollen die Europastädter den letzten Punkt holen, um auch rechnerisch den Verbleib in der Landesliga unter Dach und Fach zu bringen. Während sich die Spieler um Christian Chroscinski in der Rückrunde sehr ausgeglichen präsentieren, steht bei den Gastgebern nur das untere Paarkreuz positiv dar.

Platz vier oder fünf ?

In der Bezirksklasse fährt die zweite Mannschaft der DJK Roland Rauxel zum Spitzenreiter TuS Westfalia Sölde. Für die Reserve (5.) geht es im Saisonendspurt nur noch um die Platzierung vier oder fünf. Die Dortmunder dürften sich den Aufstieg in die Bezirksliga kaum noch nehmen lassen. Trotzdem hat sich die zweite Mannschaft der Rauxeler das Ziel gesetzt, den Favoriten zu ärgern. Möglich erscheint das vor allem im oberen Paarkreuz und über die Doppel.

Lesen Sie jetzt