Vierter Platz für die westfälische U16-Auswahl

Jugendkorfball

Die U16-Korfballer des Westfälischen Turnerbundes haben beim "Flanders International Youth Tournament" im belgischen Wachtebeke den vierten Platz erreicht.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 06.11.2012, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Team des WTB in Belgien (v. l. oben): Trainer Björn Schlachzig, Vincent Demuth, Lucas Witthaus, Jonas Maschewski, Vincent Burmann, David Menzel, Floris Weber, Niklas Schalla, Manager Edgar Hensel, (v. l. unten) Caroline Weckendrup, Maja Scholtyssek , Julia Strach (Rauxel), Anika Wiesel, Elena Hoffmann, Johanna Treffts (KV Adler Rauxel) und Sina Erlenbach. 

(von links unten): Caroline Weckendrup (Schweriner KC), Maja Scholtyssek (KC Grün-Weiss), Julia Strach (KV Adler Rauxel), Anika Wiesel (Schweriner KC), Elena Hoffmann (KV Adler Rauxel), Johanna Treffts (KV Adler Rauxel), Sina Erlenbach (KC Grün-Weiss)

Das Team des WTB in Belgien (v. l. oben): Trainer Björn Schlachzig, Vincent Demuth, Lucas Witthaus, Jonas Maschewski, Vincent Burmann, David Menzel, Floris Weber, Niklas Schalla, Manager Edgar Hensel, (v. l. unten) Caroline Weckendrup, Maja Scholtyssek , Julia Strach (Rauxel), Anika Wiesel, Elena Hoffmann, Johanna Treffts (KV Adler Rauxel) und Sina Erlenbach. (von links unten): Caroline Weckendrup (Schweriner KC), Maja Scholtyssek (KC Grün-Weiss), Julia Strach (KV Adler Rauxel), Anika Wiesel (Schweriner KC), Elena Hoffmann (KV Adler Rauxel), Johanna Treffts (KV Adler Rauxel), Sina Erlenbach (KC Grün-Weiss)

Beim Turnier, das mit der Shot-Clock (22 Sekunden für einen Angriff) gespielt wurde, startete das WTB-Team mit einem 6:5-Sieg gegen die englische U16-Auswahl in der Vorrunde. Im zweiten Vorrundenspiel waren die Auswahl-Korfballer gegen Belgien mit 2:15 klar unterlegen. "Bessere Wurfausbeute"

Dies bedeutete den zweiten Platz in der Gruppe, und somit ging es für den WTB im Spiel um Platz drei gegen das Vereins-Team aus Vlaanderen.

Eine spannende Partie, die westfälische Auswahl-Elf führte zur Pause mit 2:1. Durch "eine besserer Wurfausbeute", so Teammanager Edgar Hensel, konnten sich die Belgier dann aber absetzen, dem WTB gelang nur noch der 5:6-Anschluss-Treffer.

 

 

 

Lesen Sie jetzt