Vom Gastspieler zum Tagessieger: Rajko Kravanja kegelte bei „Die Vollen“ mit

mlzKegeln

Bürgermeister Rajko Kravanja kann nicht nur über Sport sprechen. Dass er selbst sportlich ist, stellte er Samstag in Habinghorst unter Beweis. Er imponierte einem Kegelclub dabei über alle Maßen.

Habinghorst

, 23.01.2020, 18:05 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit Mitte 2018 ist der Sport in Castrop-Rauxel Chefsache und liegt in den Händen von Bürgermeister Rajko Kravanja. Dass er nicht nur über die Belange der Vereine nachdenkt und darüber spricht, hat der erste Mann der Stadt jetzt bewiesen. Im Gasthaus Habinghorst war er Gastkegler des Clubs „Die Vollen“.

Jetzt lesen

Eine Reihe von jungen Sportlern, die im Fußball und Korfball beheimatet sind, hatte den Verein im Frühjahr 2013 in der Bauernschänke in Henrichenburg gegründet. Gründungsmitglied Jan Rzisnik (HKC Albatros) erklärt: „Zu diesem Zeitpunkt hat der Großteil von uns gerade sein Abitur gemacht.“

Ziel sei gewesen, dass man sich weiterhin häufig sehe, obwohl mittlerweile einige der Freunde in Düsseldorf, Witten, Schwerte, Bochum, Dortmund und Münster wohnten. Die Gruppe trifft sich mittlerweile alle vier Wochen in Habinghorst zum Kegeln auf den Bahnen des ehemaligen Zweitligisten SK Castrop-Rauxel.

Kravanja gewinnt das Figurenkegeln

Bürgermeister Kravanja zeigte als Gast nun am Samstag eine starke Leistung. Er erzielte stolze 200 Punkte in der Königklasse des Kegelsports, dem Figurenkegeln. Rzisnik sagt: „Unseren aktuellen Rekord hält Ron Menzel mit 244 Punkten. Mit 200 Zählern und mehr landet man bei uns aber immer in den Top 3.“

Jetzt lesen

Sportlich verlief der Abend recht ausgeglichen, sagt der Bürgermeister auf Anfrage unserer Redaktion. Er gewann und verlor jeweils ein Spiel. Aber wie konnte er die Königspartie als Gastkegler gewinnen? Kravanja: „Das war wohl mehr ein Glücksfall.“

Sein Gastgeber Jan Rzisnik sagt: „In unserer Vereinsgeschichte hatten wir schon viele Gastkegeler, zumeist Verwandte oder Freunde.“ Und jetzt den Bürgermeister? Zur Einladung kam es beim Henrichenburger Schützenfest 2019. „Ich hatte ein nettes Gespräch mit ihm und habe ihn spontan gefragt, ob er Interesse hätte.“

„Ungezwungene Gespräche“

Die Einladung für den Samstag nahm der Bürgermeister gerne an. „Gern tausche ich mich mit Gruppen, Verbänden und Vereinen der Stadt aus“, so Kravanja zur Begründung. Man komme bei solch einer Gelegenheit viel ungezwungener ins Gespräch - „und bekommt auch Rückmeldung, die sonst vielleicht nicht so direkt angekommen wäre“, sagt er.

Für eine Neuauflage seines Gastspiels stünde er wohl auch bereit. „Wenn es die Zeit zulässt, stehe ich gerne für eine Revanche zur Verfügung“, so Kravanja gegenüber unserer Redaktion.

Der Kegelclub „Die Vollen“ besteht aus Korfballern und Fußballern, die aus Castrop-Rauxel stammen.

Der Kegelclub „Die Vollen“ besteht aus Korfballern und Fußballern, die aus Castrop-Rauxel stammen. © privat

Der „Kegelclub die Vollen“ (KDV) ist auch im Fußball aktiv - und kann einige Erfolge vorweisen: Er wurde Zweiter beim Beach-Soccer-Turnier der Fachhochschule Münster 2017. 4. Plätze gab es beim Hobby-Turnier des VfB Habinghorst 2017 und beim Henrichenburger Gemeindefußballfest 2018. Rang 2 erreichten die Sportler 2018 bei „Pötti’s Pott“ beim VfB Habinghorst. Ausgezeichnet wurde der Club für den „Geilsten Jubel“ 2015 und 2016 beim Gemeindefußballfest.

Zwölf Mitglieder

Aktuell besteht der KDV aus zwölf Mitgliedern: André Boschella, Andreas Grum (beide TuS Henrichenburg), Elias Froncek (Wacker Obercastrop), Denis Zaman, Devin Helmig (SG Castrop), Jonas Strieder, Kevin Viertel, Lucas Frohnhöfer (KV Adler Rauxel), Ron Menzel (HKC), Stephan Urler, Sven Tillmann und Jan Rzisnik (HKC).

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Was macht eigentlich...?
Timo Jogwer verschwand plötzlich von der Wartburginsel - und findet Glück in der Nachbarschaft