Wacker: Brünninghausen im Hinterkopf, das Derby vor Augen

CASTROP-RAUXEL Der Blick auf die Bezirksliga-Tabelle ist ernüchternd. Der Rückstand von Wacker Obercastrop auf Tabellenführer FC Brünninghausen beträgt noch immer sieben Punkte. Dabei hat die Elf von Uwe Esser eine beeindruckende Serie hingelegt: elf Spiele ohne Niederlage.

von Von Jan Große-Geldermann

, 24.03.2009, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wacker: Brünninghausen im Hinterkopf, das Derby vor Augen

Wacker Obercastrop (schwarz-gelbe Trikots) hat die Jagd auf die Tabellenspitze noch nicht aufgegeben.

Zunächst einmal muss Wacker aber beim Derby gegen Merklinde am kommenden Spieltag die eigenen Nerven im Griff haben. Der SuS brennt auf Revanche für die unglückliche Hinspielpleite (1:2). Die Elf von Spielertrainer Toni Kotziampassis spielt mit Höhen und Tiefen, ist aber unberechenbar und nach der Winterpause noch ungeschlagen. Vor allem im Angriff läuft es rund. „Wir sind immer für ein paar Tore gut“, sagt Kotziampassis. Der starke Lauf von Wacker ist ihm egal: „Jede Serie endet irgendwann.“

Lesen Sie jetzt