Wacker Obercastrop fehlt die Cleverness

Fußball-Bezirksliga 9

Eine knappe 1:2-Niederlage mussten die Bezirksliga-Fußballer des SV Wacker Obercastrop gegen den Tabellenzweiten BSV Schüren hinnehmen. Dabei wäre ein Remis durchaus drin gewesen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 03.11.2013, 19:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fußball-Bezirksliga 9 Wacker Obercastrop - BSV Schüren 1:2 (0:1) Wacker-Coach Toni Kotziampassis hatte sich die Unterstützung durch eine größere Zuschauer-Zahl als zuletzt erhofft. Diese blieb aber aus. Zwar waren an der Seitenlinie auch Zuschauer wie Michael Esser (VfL Bochum), Ufuk Özbek (Borussia Dortmund II) und Thorben Krol (RW Oberhausen) zu sehen, doch auch die brachten den Obercastropern wohl kein Glück. Von Beginn an machten die Gegner aus Dortmund klar, dass sie an der Erin-Kampfbahn gewinnen wollten. Schürens Abdelkarim Bouzerda setzte sich an der Strafraumgrenze durch, in der Mitte verpasste jedoch ein Mitspieler knapp (5.). Elf Minuten später klappte es besser. Nach einer Flanke von Sebastian Bazan schoss Bouzerda zur 1:0-Führung für Schüren ein.Erste Torchance Die erste Torchance für Wacker gab es erst in der 33. Minute. David Queder schoss allerdings deutlich am Kasten der Gäste vorbei. Und fast hätten die Obercastroper in der 36. Minute das 0:2 kassiert. Paul Meschkis versuchte an der Tor-Auslinie den Gegner zu blocken, dieser erspitzelte sich allerdings noch das Leder und ging Richtung Tor. Allerdings brachte der Dortmunder den Ball nicht im Tor unter, da er die Kugel nicht richtig traf und ein Wackeraner vor der Torlinie klärte. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel klingelte es allerdings im Tor der Obercastroper. Aus einem Einwurf der Gastgeber entstand ein Angriff der Dortmunder, den Kevin Dölling zum 2:0 verwandelte. Martin Janicki, Vorstandsmitglied der Wackeraner, hatte in der Halbzeitpause noch gewarnt: „Die werden jetzt bestimmt nur noch auf Konter setzten.“Dretakis trifft zum 1:2 So war es auch, aber Obercastrop wurde nun immer stärker und erspielte sich auch einige Torchancen. In der 62. Minute wurden die Wackeraner belohnt. Nach einer Kopfballvorlage von Queder vollendete Myron Dretakis zum 1:2. Die Kotziampassis-Elf blieb am Drücker, doch letztlich half auch die fünfminütige Nachspielzeit den Obercastropern nicht mehr. In der 86. Minute sah Schürens Patrick Johann „Gelb-Rot“ wegen Ballwegschlagens.TEAM UND TORE OBERCASTROP: Meschkis, Fritsch (66. Özbek), Öztürk (71. Kitowski), Schröder, Dretakis, Queder, El Moutaouafik, Budde, Niebert, Herder, Wisnewski (80. Neumann).Tore: 0:1 (16.), 0:2 (46.), 1:2 (62.) Dretakis.Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte (86.) gegen einen Schürener Spieler wegen Ballwegschlagens.

Lesen Sie jetzt