Wacker Obercastrop muss lange auf einen Verteidiger verzichten

mlzFußball-Landesliga

Die Vorzeichen vor dem Spiel bei Viktoria Resse sind getrübt: Ein Verteidiger des SV Wacker hat sich möglicherweise schwer verletzt. Der FC Frohlinde sinnt wiederum auf Wiedergutmachung.

Castrop-Rauxel

, 07.09.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der FC Frohlinde (10.) und der SV Wacker Obercastrop (5.) haben in der Fußball-Landesliga beide sechs Punkte auf dem Konto. Dennoch werden beide Teams den fünften Spieltag am Sonntag, 8. September, mit gemischten Gefühlen angehen.

FC Frohlinde - SV Horst-Emscher (8. September, 15 Uhr, Brandheide)

Die Frohlinder Kicker hatten nun einige Tage mehr Zeit als im normalen Wochen-Rhythmus, das Derby-Trauma (0:2) des auf Donnerstag, 29. August, vorverlegten Spiel gegen Wacker zu verarbeiten. Doch haben sie das auch getan?

Trainer Michael Wurst ist guter Dinge vor dem Spiel gegen den STV Horst-Emscher (14.), der ja nach dem Aufstieg aus der Landesliga nur eine Saison in der Westfalenliga „tanzte“. Wurst erzählte am Freitag: „Wir haben die verdiente Niederlage gegen Wacker abgehakt und werden am Sonntag eine andere Mannschaft als im Derby sehen.“

Der FC Frohlinde ist in der Defensive überbesetzt

Das sei nicht nur so, weil einige Spieler fehlen. So ist sein Cousin Dustin Wurst wie Safa Obi im Urlaub. Dafür kommt der Gelb-Rot gesperrte Marc Flaczek zurück. Wobei: In der Defensiv-Abteilung ist Frohlinde sogar überbesetzt. Wurst erzählte: „Da haben wir acht Spieler für sechs Positionen.“

Dazu zählt jetzt auch Nico Hoffmann (kam von Westfalia Wethmar), der in seinem ersten Spiel gegen Wacker das Trainer Duo Michael Wurst/Stefan Hoffmann überzeugte.

Wie geht das Spiel am Sonntag aus? Im Aufstiegsjahr der Gelsenkirchener hat Frohlinde zweimal verloren. Daheim mit 1:2, auswärts mit 1:3. Aber auch das ist abgehakt. Wurst sagte: „Das spielt doch jetzt keine Rolle mehr, ich bin da ganz tiefenentspannt.“

Viktoria Resse - Wacker Obercastrop (8. September, 15 Uhr, Im Emscherbruch, Gelsenkirchen)

Die gute Stimmung nach dem Derby-Sieg wurde am Donnerstag leicht getrübt. Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu berichtete, dass sich Yogan Cordero Astacio schwerer verletzte. Der Spanier, der gegen Frohlinde auf der rechten Abwehrseite eine Bank war, ist bei einem Zweikampf im Training umgeknickt. „Sein Coach erzählte: „Yogan hat einen dicken Fuß und fällt somit auf unbestimmte Zeit aus.“

Weiter fehlen wird auch Bastian Fritsch, dafür kommt der zuletzt Gelb-Rot gesperrte Dirk Jasmund auf den Platz zurück. Genügend Personal ist also vorhanden.

Wacker-Gegner Resse hatte schwierige Gegner

Uzunoglu sagte weiter: „Das Derby ist Schnee von gestern, gegen Viktoria Resse müssen wir uns alles neu erarbeiten und wir wissen, wie schwierig diese Aufgabe wird.“ Der Wacker-Trainer weist darauf hin, dass der Sonntags-Gastgeber zwar drei Niederlagen in Folge kassierte, aber auch dabei Gegner wie Bövinghausen (1.), Kirchhörde (2.) und Wanne 11 (11.) vor der Brust hatte.

Lesen Sie jetzt
Fußball-Übersicht

Das sind die Spiele der Castrop-Rauxeler Fußball-Senioren und -Junioren am Wochenende

Wer spielt wann gegen wen? Am Wochenende stehen wieder viele Fußballspiele mit Castrop-Rauxeler Beteiligung. In unserer Übersicht seht ihr alle Partien der Männer, Frauen und der Junioren. Von Marcel Witte

Lesen Sie jetzt