Wacker Obercastrop verliert einen Pokal-Helden

mlzFußball-Landesliga

Die Kaderplanungen beim SV Wacker Obercastrop nehmen Fahrt auf. Jetzt steht fest, dass die Verantwortlichen von der Karlstraße gut für einen Abgang vorgesorgt haben.

Obercastrop

, 05.05.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Fußballer des Landesliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop müssen sich in der kommenden Spielzeit auf eine neue Nummer 2 im Tor gewöhnen.

Ihr bisheriger Ersatz-Keeper, der hauptsächlich in den Kreispokalrunden eingesetzt wurde, wollte sich verstärkt auf sein Studium konzentrieren und hatte sich zum Saisonende abgemeldet. Das sagte Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu.

Denn Keeper Christopher Ebeling hatte eigentlich vor, nach dieser Saison in Schottland sein Studium weiterzuführen. So musste sich der Verein, bei dem alle Zeichen auf „Westfalenliga-Aufstieg“ stehen, nach einem neuen Ersatz umschauen. Mit der Verpflichtung von Nils Gehrmann ist das gelungen.

Chris Ebeling sorgte mit seinen Paraden auch dafür, dass der SV Wacker Obercastrop auch Hallenstadtmeister wurde.

Chris Ebeling sorgte mit seinen Paraden auch dafür, dass der SV Wacker Obercastrop auch Hallenstadtmeister wurde. © Volker Engel

Allerdings hat sich auch für Ebeling einiges geändert. Durch die Corona-Auflagen ist an eine Reise und der Studium-Weiterführung auf der britischen Insel nicht zu denken, erzählte Coach Uzunoglu. Dieser hat seinem 21-jährigen Keeper, der seit zwei Jahren in der Erin-Kampfbahn hauptsächlich im Pokal seine Klasse zeigen durfte, ein Angebot gemacht: Bis zum Winter kann er sich im Kreis seiner bisherigen Kameraden fithalten.

Jetzt lesen

Der 2,05 Meter große Ebeling, der nicht von ungefähr auf den Spitznamen „Langen“ hört, hat vor allem in der Kreispokal-Runde seine Klasse unter Beweis gestellt. In guter Erinnerung bleiben da Spiele wie beim 4:0 gegen Westfalia Herne am 24. November 2018. Oder das 7:6 nach Elfmeterschießen gegen den SV Sodingen (26. September 2019). Damals hatte der hoch gewachsene Torhüter, durch zwei gehaltene Elfmeter, viele „lange Gesichter“ nach Herne zurückgeschickt.

Lesen Sie jetzt

Der Ickerner Markus Dömer vergaß einen wichtigen Aspekt, als er einen befreundeten Billardspieler zum Duell einladen wollte. Diese und weitere Anekdoten in unserer Rubrik „Leute im Sport“. Von Jens Lukas, Hans-Jürgen Weiß

Lesen Sie jetzt