Wacker und SuS mit Siegen in die kurze Spielpause

Bezirksliga 15

CASTROP-RAUXEL Wacker Obercastrop und der SuS Merklinde holten in der Fußball-Bezirksliga am Wochenende die maximale Punktausbeute. Das Fazit der Trainer fiel dennoch ziemlich gegensätzlich aus.

von Von Jan Große-Geldermann

, 26.10.2009, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der SuS Merklinde (rote Trikots) hat einen Sprung auf Tabellenplatz acht gemacht.

Der SuS Merklinde (rote Trikots) hat einen Sprung auf Tabellenplatz acht gemacht.

Dass der Sieg trotzdem nie gefährdet war, lag am schwachen Tabellenletzten. „Wir können mehr, rufen unsere Möglichkeiten in den Spielen gegen schwächere Teams aber nie ab“, ärgerte sich Esser. Seine Laune dürfte sich aber beim Blick auf die Tabelle gebessert haben. Nur einen Punkt liegt Wacker nach vier Siegen in Serie noch hinter dem Spitzenduo Marten und Dorstfeld. Trotzdem kommt Esser die Spielpause wegen des Feiertags am kommenden Sonntag (Allerheiligen) entgegen, weil die personelle Situation nicht nur wegen des vier bis fünf Wochen langen Ausfalls von Ergin Ersoy, bei dem am Montag ein Innenbandabriss im Knie diagnostiziert wurde, angespannt ist. Esser: „Jetzt können wir erstmal durchschnaufen.“

Gleiches gilt auch für den SuS Merklinde, der sogar noch eine Woche länger frei hat. Deshalb gönnt Spielertrainer Toni Kotziampassis seinen Jungs auch drei trainingsfreie Tage. „Das haben sie sich verdient“, sagte Kotziampassis, der nach dem 4:1 gegen den Kirchhörder SC vor allem die Defensivleistung seiner Elf lobte. Die letzten drei Gegentore seien nach Standardsituationen gefallen. Kotziampassis: „Aus dem Spiel heraus lassen wir derzeit fast nichts zu.“

Lesen Sie jetzt