Wechselt Sieberg das Team?

Radsport

Neues Jahr, neues Team, aber alte sportliche Wahlheimat? So könnte die Saison 2012 für den Radprofi Marcel Sieberg aussehen. Darüber spekulierte zumindest jetzt das Internet-Portal "radsport-news.com" am Rande der Eneco-Tour durch die Niederlande und Belgien. "Bei beiden wird es wohl bei 'Lotto' weitergehen", hieß es dort. Gemeint sind Sieberg sowie sein Freund und Teamkollege Andre Greipel (Hürth).

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 13.08.2011, 11:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Marcel Sieberg (vorne) steht offenbar vor einem Teamwechsel.

Marcel Sieberg (vorne) steht offenbar vor einem Teamwechsel.

Von einem Vertragsabschluss wollte Sieberg indes nicht sprechen: "Das wird erst in den nächsten Tagen fix." Gegenüber "radsport-news.com" habe er lediglich gesagt, betonte der 29-jährige Europastädter, "dass wir uns hier eigentlich sehr wohl fühlen". In Belgien offensichtlich, wohin Sieberg und Greipel im Winter vom Team "HTC-Columbia" zu "Omega Pharma-Lotto" gewechselt waren.

"Lotto" hatte schon vor Wochen angekündigt, zum Jahresende aus dem gemeinsamen Rennstall mit "Omega Pharma" auszusteigen. Die belgische Glücksspiel-Gesellschaft will eine eigene Mannschaft aufbauen. Sie hat bereits den letztjährigen Tour de France-Fünften Jurgen van den Broeck und den Etappensieger Jelle Vanendert (beide Belgien) aus Sieberg bisherigem Team verpflichtet.Sieberg in vorläufigem WM-Kader

Unterdessen soll Sieberg auch bei der Weltmeisterschaft in Kopenhagen (19. bis 25. September) den Topsprinter Greipel unterstützen. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat jetzt einen 22-köpfigen vorläufigen Kader benannt.

Die Ausrichtung der deutschen Equipe für das Straßenrennen über 266 Kilometer vor den Toren der dänischen Hauptstadt ist eindeutig. "Unsere Absicht ist, für Greipel ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen", kündigte der BDR-Vizepräsident Udo Sprenger an, "in seiner aktuellen Form hat er sicherlich eine Chance auf eine Medaille."Platz 58 im letzten Jahr

Sieberg erklärte, er "würde gerne dabei sein, um Andre zu unterstützen." Im letzten Jahr bei der WM in Melbourne (Australien) wurde er 58., Greipel landete 15 Plätze weiter vorne. Mindestens elf Fahrer wird der BDR jedoch bis zur endgültigen Nominierung am 12. September noch aus seinem vorläufigen Aufgebot streichen. Der Verband darf neun Fahrer für das Straßenrennen sowie zwei für das Einzelzeitfahren benennen. Im Kader stehen derzeit neben Greipel und Sieberg unter anderem deren Teamkollege Sebastian Lang sowie Tour-Etappensieger Tony Martin (HTC-Highroad), Linus Gerdemann (Leopard-Trek) und der ehemalige U23-Weltmeister Gerald Ciolek (Quick Step).

Sein Weltmeisterschafts-Debüt hatte Sieberg im Jahr 2006, gleich in seiner ersten Saison als Berufsradfahrer, gefeiert. In Salzburg (Österreich) gehörte er damals jenem Team an, das Erik Zabel den Boden für dessen Silbermedaille bereitete.

 

 

Lesen Sie jetzt