Winterzeit auf den Fußballplätzen

CASTROP-RAUXEL Eine Woche nach dem Ende der Sommerzeit beginnt am Wochenende auch für die heimischen Amateurfußballer die chronografische Winterzeit. Von Donnerstag, 1. November (Allerheiligen), gelten auf den heimischen Fußballplätzen wieder die "winterlich" früheren Anstoßzeiten.

von Von Carsten Loos

, 30.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Die Regelung gilt bis 31. Januar. Die Nachhol- und Freundschaftsspiele im Februar beginnen dann bereits wieder zur "Sommerzeit" um 15 Uhr und um 13.15 Uhr. Die Vereine können ihre Freundschaftsspiele aber auch unabhängig davon selbst terminieren.

Die Regelung gilt bis 31. Januar. Die Nachhol- und Freundschaftsspiele im Februar beginnen dann bereits wieder zur "Sommerzeit" um 15 Uhr und um 13.15 Uhr. Die Vereine können ihre Freundschaftsspiele aber auch unabhängig davon selbst terminieren.

In der dritten Saison inzwischen gilt diese einheitliche Regelung der Anstoßzeiten. Sie hatte in der Spielzeit 2005/06 den alten Modus abgelöst. Bis dahin begannen die Spiele im November zunächst eine halbe Stunde früher und im Dezember dann noch einmal eine weitere Viertelstunde.

Die Saison wird übrigens, nach dem Ende der Winterpause, am Sonntag, 2. März mit dem 18. Spieltag fortgesetzt. Der 17. Spieltag am Sonntag, 9. Dezember, läutet die fast dreimonatige Winterpause ein.

Lesen Sie jetzt