Zwei Derbys würzen den Mittwochabend

Fußball-Kreispokal

Nach dem Saison-Auftakt sind fünf Fußball-Teams gleichzeitig in der ersten Kreispokalrunde im Einsatz. Neben dem Spiel des FC Frohlinde beim BV Herne-Süd, würzen zwei Lokalderbys die Suppe.

Castrop-Rauxel

, 13.08.2019, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Derbys würzen den Mittwochabend

FC Castrop (schwarz) - SUS Merklinde © Volker Engel

Nachdem drei Teams aus der Kreisliga B, Eintracht Ickern (10:2 gegen SC Röhlinghausen), die SF Habinghorst/Dingen (4:1 beim VfL Herne) und Victoria Habinghorst (3:1 gegen SV Holsterhausen), die dritte Kreispokalrunde erreicht haben, wollen jetzt einige höherklassige Teams aus Castrop-Rauxel nachziehen.

BV Herne Süd - FC Frohlinde

(Mi, 19.15, Bergstraße Herne)

Nach dem gelungenen Start in der Landesliga mit dem 2:1 des FC Frohlinde gegen den TuS Bövinghausen geht Frohlinde beim BV Herne-Süd (Kreisliga A) als Favorit ins Rennen. Doch FCF-Trainer Stefan Hoffmann sagte am Dienstag vor dem Spiel: „Wir müssen 100 Prozent bringen, sonst werden wir unser blaues Wunder erleben. Die Herner haben eine gute Truppe mit einer Mega-Offensive.“

Jetzt lesen

Das hatten die „Süder“ am Sonntag beim 3:3 gegen den FC Castrop-Rauxel gezeigt. Personell nehmen die Frohlinder Änderungen vor. Coach Hoffmann erläuterte: „Wir werden den einen oder anderen schonen und denen eine Einsatzchance geben, die zuletzt auf der Bank saßen.“

Zwei Derbys würzen den Mittwochabend

Safa Obi (am Ball) spielte am Samstag mit dem FC Frohlinde gegen den TuS Bövinghausen vor über 1000 Zuschauern. Deutlich weniger werden es am Mittwochabend im Kreispokal-Spiel beim BV Herne-Süd sein. © Volker Engel

SG Castrop - SV Wacker Obercastrop

(Mi, 19.15, Bahnhofstraße)

Ein interessantes Derby wartet auf die Fans an der Bahnhofstraße. Beide Mannschaften konnten mit dem Saisonauftakt nicht zufrieden sein. Landesligist Wacker verlor in Horsthausen mit 0:1. Die neuformierte Castroper Bezirksliga-Mannschaft unterlag bei Vestia Disteln mit 1:5. Aytac Uzunoglu, Trainer des favorisierten Vorjahres-Pokalfinalisten SV Wacker, sagte: „Der Pokal ist ja auch eine lukrative Sache.“

Zwei Derbys würzen den Mittwochabend

Am Mittwoch tritt der SV Wacker Obercastrop, hier mit Marius Hoffmann (l), zum Kreispokalspiel bei der SG Castrop und Youssouf Joe Kourouma (r) an. © Marcel Witte

FC Castrop-Rauxel - SuS Merklinde

(Mi, 20, Fuchsweg)

Der SuS Merklinde hat in der alten Saison beide Spiele gegen das Team von FC-Trainer Patrick Stich gewonnen. Alleine das sei ein Grund dafür, dass der FC als Sportplatz-Nachbar besonders motiviert sei, glaubt der Sportliche Leiter der Merklinder, Martin Broll. Interessant ist, wie denn die Kabinen aufgeteilt werden. Broll sagte lachend: „Wir würden ohne Murren in die Gästekabine wechseln.“

Lesen Sie jetzt