BG Dorsten erleidet Rückschlag

Basketball

In der 1. Regionalliga haben die Herren der BG Dorten am Freitag bei der BG Hagen einen Rückschlag erlitten. Trainer Franjo Lukenda erlebte dabei eine Überraschung.

Dorsten

, 25.10.2019, 23:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
BG Dorsten erleidet Rückschlag

Rückschlag in Hagen: Eine schwache Offensiv-Leistung brachte den Regionalliga-Herren der BG Dorsten die vierte Saisonniederlage.

1. Regionalliga West

BG Hagen - BG Dorsten

78:66 (31:32)

Vor der Partie hatte Lukenda von seinem Team eine bessere Defens als im Spiel gegen Recklinghausen gefordert. Das erfüllte sein Team - zumindest wenn man auf die gegnerischen Punkte schaute. „78 Gegenpunkte waren im Grunde okay“, meinte der Dorstener Trainer. „Wenn man bedenkt, dass war am Ende über Fouls versucht haben, die Uhr zu stoppen, und Hagen an die Freiwurflinie geschickt haben, wäre das Ergebnis sonst vielleicht bei 70, 72 Punkten gewesen.“

Das hätte Lukendas Plan durchaus entsprochen. Doch wirklich zufrieden war er mit der Verteidigung seines Teams nicht: „Wir haben zu viele kleine Fehler gemacht. Und das galt auch und vor allem für die, die letztes Jahr schon dabei waren. Und die müssen wissen, wie wir verteidigen wollen.“

Hauptproblem der Dorstener - und das überraschte Lukenda - war am Freitag aber nicht die Verteidigung, sondern der Angriff. „Wir haben aus der Dreier-Distanz wirklich sehr schlecht getroffen“, berichtete der BG-Coach. Nur sieben von 37 Verschen von jenseits der 6,75-m-Linie fanden ihr Ziel. Und was den Trainer am meisten störte: Seine Spieler waren nicht flexibel genug, auf diese Misere zu reagieren. „Wir haben 37 Würfe aus der Zwei-Punkte-Distanz genommen, genauso viele wie Dreier“, ärgerte sich Lukenda. Als Beispiel nannte er Jon Galarza Pedroso: Der traf drei von vier Zwei-Punkte-Würfen. Doch statt seine Vorteile aus dieser Distanz auszunutzen, suchte auch er hauptsächlich den Abschluss per Dreier. Die Quote: null von fünf.

So geriet die BG nach ausgeglichener erster Halbzeit nach und nach auf die Verliererstraße und lag nach dem dritten Viertel 47:53 zurück. Kurz vor Schluss hatte dieser Rückstand immer noch Bestand. Dorsten hatte die Chance zu verkürzen. Doch der BG-Angriff endete mit einem Fehlwurf, und im Gegenzug machte Hagen mit einem Dreier den Sack zu.

Dorsten versuchte noch, mit taktischen Fouls die Wende zu erzwingen. Doch anders als die Gäste, die nur 40 Prozent ihrer Freiwürfe trafen, zeigte Hagen an der Freiwurflinie keine Nerven und brachte den Sieg sicher nach Hause.

BG: Eromonsele, Sinnathamby, Pelaj (5/1), Penders (3/1), Schmidt, Köhler (10), Budde, Galarza (6), Pickett (31/2), Peters (11/3).

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung BSV Wulfen gegen BG Dorsten

Brüderkampf im Basketball-Derby: Jonas und Nils Peters sind erstmals in ihrem Leben Gegner