BG Dorsten besetzt ihren Import-Spieler-Platz

Basketball

Die Regionalliga-Herren der BG Dorsten haben ihren Import-Spieler-Platz mit dem US-Amerikaner Marquavias „Mark“ Gordon besetzt.

Dorsten

21.08.2020, 10:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mark Gordon, BG Dorsten

Mark Gordon nimmt in der kommenden Saison den Platz des Import-Spielers bei der BG Dorsten ein. © Privat

Mark Gordon verstärkt die Mannschaft von Franjo Lukenda. Der 23-jährige Guard kommt aus einer basketballbegeisterten Familie in der auch seine Mutter und Brüder wissen mit dem orangenen Ball umzugehen.

Zuletzt spielte er in der NAIA für das Team der Keiser University in Florida und wusste durch seine Athletik und Dynamik in seinem Seniorjahr zu überzeugen. Die aufgrund von Corona vorzeitig beendete Saison schloss Gordon mit einem Punktschnitt von 27,5 ppg in 27 Spielen ab. Nicht zuletzt seine Power beim Scoring überzeugt Headcoach Franjo Lukenda: „Gerade in einer Saison, in der wir mit nur einem Import spielen werden und die restliche Mannschaft deutlich jünger ist, benötigen wir zuverlässiges Scoring und einen variablen Spieler. Ich glaube in Mark haben wir das gefunden. Ich habe sehr häufig mit ihm telefoniert und denke, dass er persönlich gut zur Truppe passen wird. Nichtsdestotrotz ist er natürlich auch nur ein Spieler und wir sind darauf angewiesen, dass alle fünf Mann auf dem Feld mitziehen.“

Gordon selbst brennt auf seine neue Aufgabe: „Der Coach hat mich in vielen vertrauensvollen und ehrlichen Gesprächen von der BG Dorsten überzeugt. Ich möchte das ganze Talent, welches Gott mir gegeben hat, einbringen um gemeinsam mit dem Team das Spiel der BG auf einen neuen Level zu heben.“.

Der passionierte Hobbyangler wird bereits in der kommenden Woche in Dorsten erwartet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt