Kann Erle zum Topspiel nicht antreten?

mlzFussball

In der Fußball-Kreisliga B scheinen bei Eintracht Erle personell die Lichter auszugehen. In der Kreisliga A kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem TuS Gahlen und Blau-Weiß Wulfen.

von Niklas Berkel

Dorsten, Schermbeck, Raesfeld

, 01.03.2020, 05:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kreisliga A

SV Schermbeck II: Das Hinspiel entschied der SVS II gegen den SVL mit 3:1 für sich. SVS-Trainer Sleiman Salha erwartet wieder einen tiefstehenden Gegner: „Wichtig wird sein, das erste Tor zu schießen.“

TSV Raesfeld: RW Dorsten liegt dem TSV. In neun Partien siegte Raesfeld achtmal. Trainer Andreas Ostgathe wird beim TSV womöglich nicht dabei sein. Er ist krank.

BW Wulfen: Gegen Gahlen erwartet BW-Trainer Daniel Schikora einen agilen und dynamischen Gegner. „Wir müssen mit Lauf- und Kampfbereitschaft dagegen halten“, sagt Schikora. Personell sieht es gut aus in Wulfen.

Jetzt lesen

BVH Dorsten: Gegen den SC Reken II will der BVH nach der unglücklichen Pleite in Sinsen zurück in die Spur finden.

SV Lembeck: Ein Punkt wäre für die junge Lembecker Mannschaft beim Dritten SVS II bereits ein Erfolg.

FC RW Dorsten: Die Statistik gegen Raesfeld ist alles andere als positiv: Acht Niederlagen, ein geschossenes Tor, 30 Gegentore – das alles in neun Spielen. Ein direktes Aufeinandertreffen endete 0:0.

SV Altendorf: Für den Tabellenletzten wird es langsam eng. Gegen Gemen II ist Altendorf in der Pflicht, zu punkten.

TuS Gahlen: Das Hinspiel gewann Gahlen mit 3:0. „Diesmal wird es schwieriger“, sagt TuS-Co-Trainer Dominik Seemann. „Wulfen hat diesmal eine andere Mannschaft. Danny Lützner ist zurück und viele Ausfälle aus dem Hinspiel sind wieder da“, so Seemann weiter.

Kreisliga B

Eintracht Erle: Wenn Eintracht Erle auf den SV Burlo trifft, spielt der Vierte beim Zweiten. Doch von einem Spitzenspiel kann nicht die Rede sein. Damit sind nicht mal die zehn Punkte Rückstand der Erler gemeint. „Wir haben derzeit einfach keine Leute“, klagt Eintracht-Trainer Jürgen Bülten. Sechs Mann beim Training, vielleicht elf beim Spiel. Auf mehr kommt Bülten nicht. Bitter: Bei der Reserve kann er sich nicht bedienen, auch die hat derzeit keine Spieler. Bei einer weiteren Absage der Reserve würde sie aus der Liga disqualifiziert. „Am Wochende kann es soweit sein“, sagt Bülten.

SSV Rhade: Das Hinspiel gegen den Kreisliga-A-Absteiger gewann Rhade auswärts mit 4:2. Auch im Heimspiel will der SSV die drei Punkte behalten.

SuS Hervest-Dorsten: Gegner SV Westerholt ist überraschend gut in die Rückserie gestartet (4:1 gegen Polsum). Doch auch der SuS ließ mit einem 5:0 gegen Marl II aufhorchen.

GW Barkenberg: Nach der 2:8-Klatsche gegen Sickingmühle ist Barkenberg gegen Polsum auf Wiedergutmachung aus.

Lesen Sie jetzt